Copy
Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier :: Newsletter abbestellen
 
Blasmusik Newsletter Ausgabe 10/2017
 
 
In dieser Ausgabe lesen Sie:
 
Schwarzwälder Horntage: Große Namen und neue Gesichter zum Jubiläum  
Die Schwarzwälder Horntage in der BDB-Musikakademie (15.-18. Juni) stehen 2017 ganz im Zeichen ihres 20-jährigen Jubiläums. Mit einem Jubiläumskonzert in der Klosterkirche Sankt Trudpert im Münstertal, das die Dozenten des Festivals als Solisten in Szene setzt, erfahren das Jubiläum und die erfolgreiche Geschichte des Festivals eine besonders Würdigung. Doch das, was die Schwarzwälder Horntage in der Vergangenheit prägte, wird sie ganz besonders auch im Jubiläumsjahr auszeichnen. So wird nicht nur nahezu das komplette Spektrum der Literatur für Ventilhorn und Naturhorn berücksichtigt, sondern zugleich auch ganz individuell auf die spezifischen Interessen der Teilnehmer eingegangen. Neben den bewährten und beliebten Angeboten wie Einzelunterricht, Hornorchester, Ensemblearbeit und Orchesterstudien wird auch das Naturhornensemble unter der Leitung von Stefan Berrang wieder fester Bestandteil des Festivals sein. Ebenfalls nicht mehr wegzudenken ist das Angebot horn4kids, das Nachwuchshornisten im Alter von 6-14 Jahren unter der Leitung von Heiner Krause und Stefan Ruf vier Tage lang viel Freude am gemeinsamen Musizieren und ein abwechslungsreiches Programm aus Unterricht, Ensemblespiel und Konzerten verspricht.
 
  High Notes, Böhmische Blasmusik, Stütze und andere Bläser-Mysterien
Literatur, die den Musiker durch ein ganzes Leben begleitet:
  • BÖHMISCH MIT HERZ - ein "must have" für alle Blasmusiker, die gerne stilsicher klingen wollen. Mit vielen praktischen Tipps um die böhmische Seele des Orchesters zu wecken!
  • WAS IST JAZZ - reich illustriert und liebevoll gestaltet, werden die wichtigsten Persönlichkeiten, die Geschichte des Jazz und seine Stilistiken skizziert.
  • BRASS MYSTERIES - das Standardwerk für alle Blechbläser. Sehr unterhaltsam und im Klartext hilft dieses Buch allen Bläsern (nicht nur bei Problemen!), die Dinge mal aus anderen Blickwinkeln zu betrachten.
  • WAS IST STÜTZE - Atmung & Stütze, leicht und auf den Punkt erklärt!
  • ÜBUNGEN FÜR HÖHE & AUSDAUER - der Bestseller von Ralf Willing mit Etüden für alle Trompeter, die mehr und höher hinaus wollen!
 
Deutscher Musikinstrumentenpreis 2017: Preisträger stehen fest  
Hohe Spielfreude, raffinierte Innovationen und ein beeindruckend harmonisches Musikerurteil: In der extrem hohen Leistungsdichte, die die Einreichungen zum Deutschen Musikinstrumentenpreis auch dieses Jahr wieder aufwiesen, überzeugten die Preisträger 2017 durch feine, aber entscheidenden Nuancen. In der Kategorie Flügelhorn in b (Zylinderventil) setzte sich die Klaus Martens Meisterwerkstatt für Blasinstrumente durch. In der Kategorie Bassgitarre geht der bedeutende Award gleichberechtigt an die Firmen Marleaux BassGuitars (Inh. Gerald Marleaux) sowie Le Fay Reiner und Meik Dobbratz GbR. Die offizielle Preisverleihung findet am 7. April 2017 um 17 Uhr im Rahmen der Musikmesse in der Rotunde der Frankfurter Festhalle statt. Live zu erleben sind die ausgezeichneten Instrumente in einer Sonderausstellung auf der Musikmesse vom 5. bis 8. April 2017 in Halle 8.0. Der Deutsche Musikinstrumentenpreis wird seit 1991 jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen der Musikmesse in Frankfurt verliehen.
 
  ERNST HUTTER & DIE EGERLÄNDER MUSIKANTEN -
Es ist eine Auswahl der beliebtesten Stücke, seit Ernst Hutter 2001 den "Dirigentenstab" vom legendären Gründer Ernst Mosch übernommen hatte. Gerade führt er sein Ensemble bei der 60 -Jahre -Jubiläumstournee von Erfolg zu Erfolg. Genau 20 Titel sind darauf, die einmal mehr dies zeigen: Auch nach sechs Jahrzehnten sind"Die Egerländer Musikanten" kein musizierendes Museum, sondern ein Orchester voller Dynamik, Schwung und Kreativität.
All das, was Kritiker seit jeher rühmen - die wunderbar warmen Tenorhörner, die virtuosen Trompetenklänge, die kraftvollen Tuben und Posaunen und nicht zuletzt die brillanten Klarinetten - all das vereint sich einmal mehr auf dem neuen Album zum unverkennbar "warmen, weichen Klang, der unsere DNA ist", so Ernst Hutter. Die Auswahl für diesen Sampler "Das Beste aus 15 Jahren" fiel Ernst Hutter ganz und gar nicht leicht, da in diesen Jahren eine Vielzahl von großartigen Kompositionen aufgenommen und veröffentlicht wurden. Alle Musiker in diesem Orchester fühlen sich der Lebensleistung von Ernst Mosch verbunden, dem sein Namensvetter und Nachfolger auf dem aktuellen Album das berührende Posaunensolo "Memory Ernst Mosch" widmet.
 
Jazzworkshops mit Wolfgang Lackerschmid  
Jazzkoryphäe und Percussionist Wolfgang Lackerschmid gibt im Sommer einen Workshop in den Bergen und einen Workshop in der Schwabenakademie Irsee. Gefördert werden dabei das gemeinsame Musizieren sowie die perfekte Improvisation. Was es bedeutet, Jazz zu spielen, was eine gute Improvisation ausmacht, wie man als Solist im Zusammenspiel mit der Rhythmusgruppe agiert – das sind zentrale Fragen des ersten Kurses. Wolfgang Lackerschmids erster Sommerworkshop in diesem Jahr findet von 29. Juli bis 6. August in der Schwabenakademie Irsee als Meisterklasse Jazz statt.
Mit ihm am Piano und Vibraphon, Thomas Stabenow am Kontrabass und Michael Kersting am Schlagzeug steht dafür eine professionelle Begleitband zur Verfügung. Sie gibt die Basis für einen spannenden musikalischen Austausch und bietet dem einzelnen Solisten bestmögliche Entfaltung. Bei der Arbeit in der Meisterklasse wird zugleich großer Wert auf Stilsicherheit gelegt wie auch auf den Ausbau des Repertoires. Zusätzlich, je nach der Zusammensetzung der Klasse, wird im Satz und in kleinen Ensembles gearbeitet.
 
  Braucht es ein außergewöhnlich gutes Gehör, um rein intonieren zu können?
In Gesprächen mit Kolleginnen, Kollegen, Musikern und Musikerinnen höre ich immer wieder die Äußerung, "ich habe leider kein gutes Gehör". Mein Antwort darauf lautet jeweils: "Wenn du keinen Gehörschaden hast, so verfügst du über ein gutes Gehör."
Anstatt des Begriffs "gutes Gehör" müsste die Bezeichnung "geschultes Gehör" verwendet werden. Akustische Ereignisse werden über das Gehör wahrgenommen. Dieses Organ ist folglich das wichtigste Werkzeug aller Musikerinnen und Musiker. Der Gehörbildungsunterricht ist deshalb ein zentrales Fach während des Musikunterrichts oder des Musikstudiums. Jeder Mensch ist lernfähig und kann folglich sein Gehör trainieren...
Zum Glück gibt es Methoden, welche helfen, Unreinheiten der Intonation relativ leicht wahrzunehmen. Diese sind im Theorieheft zu Band Coaching Band 2: Intonationstraining beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie im Band Coaching Blog und im Band Coaching Onlinekurs welchen Sie gratis nutzen dürfen
 
Tipp der Redaktion: Atemtrainer Astra Air-Stream  
Der Astra Air-Stream-Trainer inklusive Kugelauffangkorb ist eine praktische Hilfe für Blasmusiker, um Atmung und Ansatzfunktion für das Spielen eines Blasinstruments zu lernen oder zu optimieren. Beim Training versuchen Sie, eine Kugel durch Ihre Atmung im Korb zum Schweben zu bringen - dies gelingt Ihnen nur unter korrektem Einsatz Ihrer Atemmuskulatur. Ihnen stehen mehrere verschieden schwere Kugeln zur Verfügung, mit denen Sie den Schwierigkeitsgrad der Übungen nach Belieben erhöhen können.
Wenn Sie die Atemübungen nach einer Eingewöhnungsphase auch mit Ihrem Mundstück durchführen, können Sie die korrekte Atmung automatisieren und übernehmen das Atemmuster ganz natürlich auch beim Spielen Ihres Instruments. Den Atemtrainer Astra gibt es in vier Varianten: für Horn, für Trompete, für Posaune, für Tuba & Posaune.
 
  Landesjazzfestival Bayern: Dr. Ludwig Spaenle übernimmt Schirmherrschaft
Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, hat die Schirmherrschaft für das 2. Landesjazzfestival Bayern übernommen. Der Minister würdigt so die Aktivitäten der Landesarbeitsgemeinschaft Jazz in Bayern e.V. und des Kulturvereins Murnau e.V. zum 25-jährigen Jubiläum des Vereins zur Förderung des Jazz in Bayern. Das 2. Landesjazzfestival Bayern findet vom 23. bis 25. Juni in Murnau am Staffelsee statt. Bei dem jährlich seinen Standort wechselnden Festival treten in diesem Jahr auf: Klaus Doldingers Passport, Florian Oppenrieder mit seinem Trio und Special Guest Torita Wolfart, Wolfgang Lackerschmid mit seinem Brazilian Trio und das Landes-Jazz-Ensemble Bayern. Schwerpunkt der zweiten Festival-Ausgabe wird die Begegnung zwischen regionalen und international renommierten bayerischen Künstlern sein. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich.
 
Neue Stellenanzeigen auf blasmusik.de  
Die neuesten Stellenanzeigen auf blasmusik.de: Sie suchen als Dirigent eine neue Herausforderung oder als Orchester neue Musiker? Dann sind Sie bei uns richtig!
Auf www.blasmusik.de haben Sie die Möglichkeit, Stellenanzeigen zu schalten und erreichen damit zu 100 Prozent passende Interessenten.
 
Dieser Newsletter ist ein Service von DVO Druck und Verlag Obermayer GmbH, Bahnhofstraße 33, 86807 Buchloe.
Telefon: +49(0)8241/500818 - Fax: +49(0)8241/500866
http://www.blasmusik.de

Geschäftsführung: Stefan Männlein, Theo Schuster
Handelsregister: Amtsgericht Kempten, HRB 10295
USt-IdNr.: DE 815 104 731
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Stefan Männlein (Anschrift wie oben)

Soll auch Ihr Text auf dem Newsletter veröffentlicht werden?
Veranstaltungshinweise können direkt hier gebucht werden.

Mediadaten für Anzeigenwerbung finden Sie hier.

Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich sich zum Blasmusik Newsletter mit der E-Mail-Adresse info@mv-thalfingen.de angemeldet haben.
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten können Sie sich hier abmelden.
© DVO Druck und Verlag Obermayer GmbH