Copy
Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier :: Newsletter abbestellen
 
Blasmusik Newsletter Ausgabe 14/2017
 
 
In dieser Ausgabe lesen Sie:
 
  Internationaler Sommerkurs des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz 2017
Vom 01. bis 09. Juli 2017 findet in Annweiler der nächste Internationale Sommerkurs des Landesmusikverbands Rheinland-Pfalz statt. Dieses Musikprojekt ist eine jährlich stattfindende Arbeitsphase mit einer nunmehr 27-jährigen Tradition. In acht Tagen wird intensiv ein anspruchsvolles Konzertprogramm der Blasorchesterliteratur einstudiert. Teilnehmer sind erfahrene Musikerinnen und Musiker aus Rheinland-Pfalz, den umliegenden Bundesländern, ganz Deutschland und teilweise aus dem Ausland. Dieses Jahr wird mit Norbert Hebertinger (*1966) als österreichischer Gastdirigent den Taktstock führen und einen Großteil des Programms bestimmen. 
Einen Großteil des Abends nimmt die Komposition "Tirol 1809" von Sepp Tanzer ein. Sie ist, mit dem Entstehungsjahr 1952, eine der ersten modernen Originalkompositionen für Blasorchester und behandelt in drei Sätzen den Volksaufstand in Tirol im Jahre 1809. Weitere hörenswerte Werke sind" Legends of Gold in Green" von Thomas Doss, die "Fledermaus Ouvertüre" von Johann Strauß oder "Hajj" von Stephen Melillo. Abschlusskonzerte finden im Hohenstaufensaal Annweiler und in Neustadt an der Weinstraße statt.
 
GERMAN BRASS - Das neue Album 2017  
Das neue Studioalbum "Rhapsody" ist ohne Zweifel ein weiterer Höhepunkt im Schaffen von German Brass. Sämtliche musikalische und gestalterische Qualitäten, die das Ensemble weit über Deutschlands Grenzen hinaus berühmt gemacht haben, kommen auch auf "Rhapsody" zum Tragen. Da ist zum einen die erstaunliche Virtuosität jedes einzelnen Musikers, die außerhalb von German Brass renommierten Klangkörpern angehören, darunter die Berliner Philharmoniker, die Bayerische Staatsoper in München und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg. Da ist die Leichtigkeit des Sounds, die Einzigartigkeit in der Intonation und im Timbre. Und da ist, nicht zuletzt, die Vielseitigkeit in der instrumentalen Behandlung der vier Trompeten, drei Posaunen, zwei Hörner sowie der Tuba und Schlagzeug.
Kurz: Das neue Album "Rhapsody" ist ein erneuter eindrucksvoller Beweis dafür, was Kritiker und Fans längst wissen: German Brass sind und bleiben in ihrem Metier das Maß aller Dinge.
 
  Heeresmusikkorps Ulm gastiert in Schorndorf mit Gesangstrio
Am Dienstag, 2. Mai lädt das Große Blasorchester Schorndorf und die erste Schorndorfer Musik- und Tanzvereinigung (1. SMTV) das Heeresmusikkorps Ulm zu einem Konzert in die Künkelinhalle in Schorndorf ein. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Gesamterlös des Konzerts wird dem Deutschen Roten Kreuz sowie der musikalischen Jugendausbildung der Stadt Schorndorf gespendet. Dazu wird das Heeresmusikkorps Ulm noch weitere Gäste mit nach Schorndorf bringen: "The Bettes" sind drei Damen mit drei Powerstimmen, die Songs im Stil der Andrew Sisters interpretieren.Swing, Jazz und Popsongs aus früheren Zeiten gehören ebenso zum Repertoire wie neuere Songs, die im typischen Bettes-Stil arrangiert werden.
 
Blechbläser-Workshop in Mainz mit Prof. Malte Burba  
Am 6. und 7.5.2017 gibt es wieder einen Brassworkshop in Mainz. Dieser 2-Tageskurs (Samstag/Sonntag jeweils 10-13 und 14.30-17 Uhr) wendet sich an alle Blechbläser, die an Anregungen und Hilfen für die Lösung bläserischer Probleme interessiert sind. Der Kurs findet im Peter Cornelius-Konservatorium statt, direkt am Hauptbahnhof (Ausgang West - neben Conrad) und kostet € 120,-
Anmeldung und weitere Informationen: mail@burba.de
 
  Österreichicher Blasmusikwettbewerb der Stufe D
Von 22. bis 23. Oktober 2017 ist die Carinthische Musikakademie Stift Ossiach Austragungsstätte des "10. Österreichischen Blasmusikwettbewerbes der Stufe D". Hochkarätige Blasorchester aus Österreich und Südtirol präsentieren in diesem Rahmen kunstvolle, konzertante Blasmusik der Leistungsstufe D. Bereits zum zehnten Mal veranstaltet der Kärntner Blasmusikverband in Kooperation mit dem Österreichischen Blasmusikverband, der der Stadtgemeinde Feldkirchen, der Carinthischen Musikakademie Ossiach und dem Land Kärnten den nationalen Wettstreit musikalischer Blasmusikgrößen aus Österreich und Südtirol. Teilnahmeberechtigt sind Orchester der Stufe D (schwer) des Österreichischen Blasmusikverbandes.
 
5 Jahre Brass Wiesn Festival - das große Jubiläum!  
Wie die Zeit vergeht… vom 3. bis 6. August 2017 heißt es am wunderschönen Echinger See: 5 Jahre Brass Wiesn Festival! Pünktlich zur großen Jubiläumssause gibt es nicht nur jede Menge musikalische Höhepunkte, sondern auch einige Neuerungen gegenüber den Vorjahren. So beginnt Bayerns schönstes Blasmusikfestival heuer schon am Donnerstag Abend im Bierzelt, denn ab 19 Uhr spielt hier bereits die erste Band. Neu ist auch der eigens eingerichtete Komfort-Campingplatz, der für all Diejenigen gedacht ist, die es etwas ruhiger und erholsamer haben möchten. Hier gilt die Nachtruhe von 22 Uhr bis 9 Uhr, es gibt ein eigenes Frühstücksangebot, Stromanschlüsse, befestigte Wege und eigene Duschen und Toiletten. Einen traditionellen Frühschoppen, mit allem was dazu gehört, gibt es dieses Jahr an zwei Tagen: Freitag und Samstag ab 9 Uhr geht’s los mit zünftiger Blasmusik, Weißwurstfrühstück und natürlich Bier. Und wer am Sonntag Nachmittag immer noch nicht genug hat, der kann sich auf der Hacker Pschorr Hauptbühne noch den Grand Prix der Blasmusik anschauen, der erstmals im Rahmen der Brass Wiesn stattfindet.
Festival-Liebhaber sind sicher mit einem 4-Tages-Ticket gut bedient, es sind aber auch für alle Veranstaltungstage Tages-Tickets erhältlich.
Und eins zu guter letzt: am 23. Juni gibt es noch einen Überraschungsheadliner!
Tickets gibt es unter www.brasswiesn.de
Weitere Infos außerdem unter www.facebook.com/brasswiesn.
 
  Bereicherung für die deutsche Musiklandschaft - Deutscher Brass Band Verband gegründet
Nachdem es seit der 1. offiziellen Deutschen Brass Band Meisterschaft im Jahre 2008 in Ingolstadt bereits viele Bemühungen zur Bildung eines Bundesverbandes für alle deutschen Brass Bands gab, hat sich nun im November 2016 der "Deutsche Brass Band Verband (DBBV)" in Fulda gegründet. Dem fünfköpfigen Vorstand gehören Vertreter der Youth Brass Band NRW, der Bayerischen Brass Band Akademie und der Brass Band BlechKLANG an. Erster Vorsitzender ist Arnd Bolten, mit dem clarino über die Aufgaben und Ziele des neuen Verbandes sprach. Der Deutsche Brass Band Verband hat es sich zur Aufgabe gemacht, die in Deutschland noch junge Brass-Band-Bewegung zu fördern und ihr Wachstum durch einen zentralen Dachverband zu beschleunigen. Dies beinhaltet u.a. die Ausrichtung der alle zwei Jahre stattfindenden Deutschen Brass Band Meisterschaft, die im kommenden Jahr vom 11. bis 13. Mai 2018 erneut in Bad Kissingen stattfindet und erstmalig auch eine Jugendmeisterschaft beinhalten wird.
 
Stadelloses Woodstock? Das war einmal!  
Denn ab heuer gibt’s einen Stadel. Und mit ihm eine zusätzliche Bühne. Was jetzt noch eine "wilde Großbaustelle" ist, wird im Juni in rustikal-neuem Glanze erstrahlen. Genauso wie hoffentlich Eure Augen, wenn Ihr unsere neue Errungenschaft erstmals betretet. Rund 20 zusätzliche Bands sind es, die den Leitner-Stadel gemeinsam mit Euch gleich mal auf Statik überprüfen werden. Das Abend haben wir dabei thematisch ausgerichtet und fängt an bei der Oberkryner Night am Donnerstag, über die Funk & Soul Night am Freitag und endet mit der Reggae & Ska Night am Samstag.
 
  Tipp der Redaktion: Blasius-Marsch
Jochen Mayer hat für das Festival "Blasius - Blasmusik zum Niederknien!" (21.-23.07.) im bayerischen Fremdingen den "BLASIUS-Marsch" komponiert, den alle Musiker beim Gemeinschaftschor intonieren werden. Der Marsch ist als Ausgabe für große und kleine Blasmusikbesetzung erhältlich. Er ist eine Auftragskomposition des Musikvereins 1871 Fremdingen e. V.
Der Marsch kann ab sofort vorbestellt werden!
 
Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil des Blasmusik-Newsletters!  
Damit wir Sie in Zukunft noch gezielter über Ihr Interessengebiet informieren können, aktualisieren Sie bitte Ihr Profil zum Erhalt des Blasmusik-Newsletter! Mit Hilfe der Angabe, ob Sie ein Blech- oder Holzblasinstrument spielen, Schlagzeuger sind, Dirigent oder Musikpädagoge können wir die Meldungen, die Sie erhalten, zukünftig genauer auf Sie zuschneiden. Zu gewinnen gibt es leider nichts, Sie würden uns aber sehr helfen, wenn Sie baldmöglichst Ihre Daten aktualisieren!
Vielen Dank sagt das Team von blasmusik.de!
 
Dieser Newsletter ist ein Service von DVO Druck und Verlag Obermayer GmbH, Bahnhofstraße 33, 86807 Buchloe.
Telefon: +49(0)8241/500818 - Fax: +49(0)8241/500866
http://www.blasmusik.de

Geschäftsführung: Stefan Männlein, Theo Schuster
Handelsregister: Amtsgericht Kempten, HRB 10295
USt-IdNr.: DE 815 104 731
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Stefan Männlein (Anschrift wie oben)

Falls sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat oder Sie weitere Informationen zu bestimmten Kategorien wünschen können Sie hier Ihr Profil ändern.

Soll auch Ihr Text auf dem Newsletter veröffentlicht werden?
Veranstaltungshinweise können direkt hier gebucht werden.

Mediadaten für Anzeigenwerbung finden Sie hier.

Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich sich zum Blasmusik Newsletter mit der E-Mail-Adresse info@mv-thalfingen.de angemeldet haben.
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten können Sie sich hier abmelden.
© DVO Druck und Verlag Obermayer GmbH