Copy
Sollte dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier :: Newsletter abbestellen
 
Blasmusik Newsletter Ausgabe 11/2017
 
 
In dieser Ausgabe lesen Sie:
 
Aktualisieren Sie jetzt Ihr Profil des Blasmusik-Newsletters!  
Damit wir Sie in Zukunft noch gezielter über Ihr Interessengebiet informieren können, aktualisieren Sie bitte Ihr Profil zum Erhalt des Blasmusik-Newsletter! Mit Hilfe der Angabe, ob Sie ein Blech- oder Holzblasinstrument spielen, Schlagzeuger sind, Dirigent oder Musikpädagoge können wir die Meldungen, die Sie erhalten, zukünftig genauer auf Sie zuschneiden. Zu gewinnen gibt es leider nichts, Sie würden uns aber sehr helfen, wenn Sie baldmöglichst Ihre Daten aktualisieren!
Vielen Dank sagt das Team von blasmusik.de!
 
  ITB 2017 - erspielt euch ein Instrument!
Neuer Name, neuer Termin, neues Konzept - so melden sich die Musiktage Vöcklabruck zum 20-jährigen Jubiläum nicht nur bei Blasmusikfreunden zurück. Konzerte, Workshops und Ausstellungen umrahmen den Konzertbewerb, der erstmals in sechs Stufen - B bis E - stattfindet. Neu ist, dass auch Auswahlorchester in den Sonderstufen S-D und S-E teilnehmen können. Als Preise werden pro Stufe für das Orchester mit der höchsten Punkteanzahl 1.000,- EUR, für das Orchester mit der zweithöchsten Punkteanzahl pro Stufe 500,- EUR für die Anschaffung eines Instruments vergeben. Die internationale Jury wird besetzt von Walter Rescheneder (A), Gottfried Veit (I) und Walter Ratzek (D).
Das Rahmenprogramm des Festivals kann sich sehen lassen und bietet für alle teilnehmenden Orchester, Interessen und Altersgruppen spannende Angebote: Neben Workshops für Egerländer Blasmusik und Neuer Musik für Bläser und Elektronik, Ausstellungen in der Galerie der Stadt Vöcklabruck, Instrumentenausstellungen und Aktivitäten für Kinder sorgen natürlich zahlreiche Konzerte verschiedener Genres für Abwechslung in der Festivalzeit. Bereits fixiert sind das Konzert mit FRANUI am 19.10.2017 (support PRINZ ROSA), JAZZODROM & SPRING STRING QUARTET am 20.10.2017 und die OÖ BRASS BAND am 21.10.2017.
Interessierte Orchester können sich bis spätestens 31. Mai 2017 zum Konzertbewerb anmelden!
 
Freie Plätze für Blasorchesterdirigenten beim DOW-Dirigierseminar  
In diesem Jahr veranstaltet der Deutsche Orchesterwettbewerb (DOW) vom 31.07. - 06.08.2017 im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Schmallenberg - Bad Fredeburg (Sauerland) einen Workshop, der sich an alle Orchestersparten - an Dirigentinnen und Dirigenten von Sinfonie-, Blas-, Zupf- und Akkordeonorchestern richtet. Dozent für Blasorchesterdirigat ist Walter Ratzek. Für Blasorchesterdirigenten gibt es noch freie Plätze beim Dirigiersemiar!
Das Dozententeam ist hochkarätig besetzt: Prof. Karl-Heinz Bloemeke wird als künstlerischer Leiter zusammen mit Wolfgang Weber, selbst Kapellmeister in Augsburg, die Sinfonieorchester-Dirigenten coachen. Walter Ratzek wird die Blasorchester, Stefan Hippe die Akkordeonorchester und Dominik Hackner den Bereich Zupforchester betreuen.
 
  Copa Kapella - Das Finale!
Die fünf Finalisten, die mit uns zum Finale zur Musikmesse Frankfurt fahren, stehen fest. Euch alle laden wir natürlich herzlich ein, uns bei dieser Weltklasse-Veranstaltung zu unterstützen. Finalisten und Jurymitglieder können natürlich jede Unterstützung gebrauchen. Wer den Besuch der Musikmess Frankfurt noch nicht fest eingeplant hat, dem sei wärmstens empfohlen zu kommen. Neben dem umfangreichen Messeangebot erwartet euch auch ein großes Bühnenaufgebot auf unserer "Wood & Brass Stage".
Das Line Up findet ihr hier.
 
Johan de Meij erhält BUMA Classical Award 2016  
Der holländische Komponist und Dirigent Johan de Meij hat den BUMA Classical Award 2016 gewonnen. Er erhielt den Preis bei der Gala des BUMA Awards 2017 Anfang März in Studio 21 in Hilversum (Niederlande). Das ist bereits das dritte Mal, dass Johan de Meij innerhalb eines Jahres einen prestigeträchtigen Preis erhält. Seine Komposition "Echoes of San Marco" gewann die 30. Ausgabe des Internationalen Kompositionswettbewerbs in Corciano, Italien. Sein neuestes Werk "Fifty Shades of E" gewann den 6. Internationalen Kompositionswettbewerb in Muro, Spanien.
 
  Der böhmische Traum - Internationales Blasmusikfestival zum Mitmachen!
Träumst du schon? Nein? Die Trachtenkapelle Brand lädt bereits zum siebenten Mal herzlichst zum Mitmachen beim grenzüberschreitenden Blasmusikfestival "Der böhmische Traum" vom 02. - 04. Juni 2017 unter der Schirmherrschaft von Ladislav Kubeš jun. ein.
Ziel ist es, im idyllischen Waldviertel in Brand bei Gmünd auch heuer wieder so viele Musike-rinnen und Musiker wie möglich zu versammeln und im Rahmen eines Großkonzertes den „Böhmischen Traum“ sowie zahlreiche weitere musikalische Highlights der böhmischen Blas-musik gemeinsam erklingen zu lassen und sich bei böhmischer Blasmusik so richtig wohl zu fühlen.
Wichtig: Es sind auch einzelne Musikerinnen oder Musiker herzlich willkommen, es ist nicht Voraussetzung, mit einer ganzen Gruppe oder Kapelle zu kommen!
Auftreten werden heuer u.a. Die Lungauer (Prädikat in Gold Oberkrainerwettbewerb Kranjska Gora, Gewinner Alpen Grandprix Meran), Edelblech (Sieger Südtiroler Festival der Blasmusik) und Die Fegerländer (Europameistertitel der böhmisch-mährischen Blasmusik, Gewinner des Goldenen Flügelhorns).
Ab sofort sind Anmeldungen unter der Homepage www.derboehmischetraum.at möglich.
 
Kompositionsprojekt  
Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) Paul Lehrieder MdB und die Kanzlerin der Hochschule für Musik Würzburg (HfM) Dr. Eva Stumpf-Wirths unterzeichneten am 8. Februar in den Räumen der Hochschule eine Kooperationsvereinbarung zum Projekt "Composer in Residence". Der Unterzeichnung wohnten außerdem der Präsident der Hochschule Prof. Dr. Bernd Clausen, die Vizepräsidenten Theodor Nüßlein und Christoph Wünsch sowie der Betreuer des Projekts Ernst Oestreicher, Lehrbeauftragter für Blasorchesterleitung an der HfM und Vizepräsident der BDMV bei.
Ziel dieser neuartigen Zusammenarbeit zwischen Verband und Hochschule, die von der GEMA-Stiftung maßgeblich finanziert wird, ist es, zeitgenössische Literatur in einer innovativen Tonsprache für symphonische Blasmusikbesetzung zu schaffen und diese in eine belegbare Nachhaltigkeit zu überführen. Dabei sollen Studierende der HfM in der Form an die Laienmusik herangeführt werden, dass sie Kompositionen unter inhaltlicher Begleitung durch die HfM erstellen und mit einem leistungsfähigen Amateurensemble erarbeiten. So sollen die Studierenden die künstlerischen, musikpädagogischen und soziokulturellen Spezifika der Zielgruppe kennenlernen, um zielgruppenorientierte Literatur entstehen zu lassen.
 
  BLASIUS - Blasmusik zum Niederknien!
BLASIUS ist das erste Blasmusikfestival in Bayerisch-Schwaben. Es findet vom 21. bis 23. Juli 2017 in Fremdingen statt. 13 Musikkapellen und Bands aus dem In- und Ausland werden dem Publikum kräftig einheizen. Das Line-Up kann sich sehen lassen: Mit dabei sind Viera Blech, Pro Solist’y, Quattro Poly, Erwin & Edwin und viele mehr. Fremdingen liegt am nördlichen Rieskraterrand, dort, wo Schwaben an Mittelfranken und Bayern an Baden-Württemberg grenzt. Ein beschauliches Fleckchen Erde an der Romantischen Straße zwischen Dinkelsbühl und Nördlingen im Landkreis Donau-Ries. Die Vorbereitung und Organisation des Festivals wird in vollständig ehrenamtlicher Arbeit vom Musikverein 1871 Fremdingen e. V. geleistet. Als Kooperationspartner konnten die Verantwortlichen die Marke DONAURIES gewinnen. Gemeinsam soll durch innovative Heimatverbundenheit und Traditionspflege für einen lebenswerten Landkreis geworben werden. Unter www.donauries.bayern kann man sich von der aufstrebenden Region selbst überzeugen. Der herrliche Naturraum wird geprägt von einem vor über 14,6 Millionen Jahren entstandenen Meteoritenkrater. In dieser beeindruckenden Kulisse findet das BLASIUS-Festival statt. Weitere Informationen und Tickets gibt’s unter www.blasius.online. Während der drei Tage mit bester Blasmusik kann sich jeder sein eigens Bild von der Region machen.
 
Tipp der Redaktion: Rhapsody - German Brass  
Mit "Rhapsody" legt German Brass 2017 ein Album vor, das in bester Rhapsoden-Tradition von Verschiedenem erzählt und faszinierende Musikstile mühelos miteinander verbindet. In großem Bogen navigiert German Brass hier durch Musikgeschichte und schwelgt in Melodien, die sich locker aneinanderfügen: Von Gershwins "Rhapsody in Blue" über den "Mambo Nr. 1", "Children of Sanchez" bis hin zu einem Gershwin-Medley - wie immer mit eigens auf das klangliche Profil und die technische Virtuosität des Ensembles zugeschnittenen Arrangements.
 
  Neue Stellenanzeigen auf blasmusik.de
 
Dieser Newsletter ist ein Service von DVO Druck und Verlag Obermayer GmbH, Bahnhofstraße 33, 86807 Buchloe.
Telefon: +49(0)8241/500818 - Fax: +49(0)8241/500866
http://www.blasmusik.de

Geschäftsführung: Stefan Männlein, Theo Schuster
Handelsregister: Amtsgericht Kempten, HRB 10295
USt-IdNr.: DE 815 104 731
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Stefan Männlein (Anschrift wie oben)

Falls sich Ihre E-Mail-Adresse geändert hat oder Sie weitere Informationen zu bestimmten Kategorien wünschen können Sie hier Ihr Profil ändern.

Soll auch Ihr Text auf dem Newsletter veröffentlicht werden?
Veranstaltungshinweise können direkt hier gebucht werden.

Mediadaten für Anzeigenwerbung finden Sie hier.

Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie sich sich zum Blasmusik Newsletter mit der E-Mail-Adresse info@mv-thalfingen.de angemeldet haben.
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten können Sie sich hier abmelden.
© DVO Druck und Verlag Obermayer GmbH