Copy
Email-Anzeige fehlerhaft? Hier ansehen!
VISION KINO Newsletter
Newsletter Juli 2016


„Kinder machen Kurzfilm!“: Drehbuchworkshops zu Gewinnern des Geschichtenwettbewerbs in Schwedt und Prenzlau
Herbst-SchulKinoWochen: Die Vorbereitungen laufen an
Neue Filme zur Sonderreihe „Flucht, Vertreibung, Asyl“
Vom Aufbrechen und Ankommen: Website zum Themenkomplex Flucht und Migration
Aktuelle FilmTipps im Juli
 
„Kinder machen Kurzfilm!“: Drehbuchworkshops zu Gewinnern des Geschichtenwettbewerbs in Schwedt und Prenzlau
 
„Ich sehe was, was du nicht siehst“ – so lautete das Thema des diesjährigen Geschichtenwettbewerbs im Rahmen von „Kinder machen Kurzfilm!“. Unter den vielen tollen Einreichungen hat sich die Jury besonders für „Das geheimnisvolle Kleid“ von Theres aus Prenzlau und für „Roxy und die Elfe“ von Natalie aus Schwedt begeistert. Auf der Grundlage dieser Gewinnergeschichten entwickelten nun 40 Kinder der beiden Projektstandorte zwei Drehbücher.

Gemeinsam mit den Drehbuchautorinnen Katharina Schlender und Catharina Göldner haben die Schülerinnen und Schüler die Geschichten bearbeitet, Plot und Dramaturgie untersucht, Motiv- und Setideen gesammelt, Dialoge geschrieben und erste Szenen improvisiert. Im Herbst werden die Drehbücher gemeinsam von Kindern und professionellen Filmschaffenden verfilmt. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.
 
Herbst-SchulKinoWochen: Die Vorbereitungen laufen an
 
Während sich Schüler/innen und Lehrkräfte auf die großen Ferien freuen, geht für acht Projektbüros der SchulKinoWochen die Arbeit erst so richtig los: In Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen laufen die Vorbereitungen für das Herbstprogramm der SchulKinoWochen an.

Im Programm der SchulKinoWochen sind unter anderem die Literaturverfilmungen RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN sowie DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK,  der zweite „Besondere Kinderfilm“ ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS, das packende Drama VOR DER MORGENRÖTE über Stefan Zweigs Jahre im Exil und der Gewinner des Deutschen Filmpreises DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER.

Freuen darf man sich auch auf ein neues Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane, gesonderte Angebote für Schulklassen mit zugewanderten Kindern und Jugendlichen und ein erweitertes Sonderprogramm zu „Flucht, Vertreibung, Asyl“.

Insgesamt können die Kinos und Lehrkräfte aus einem Pool von über 250 Filmen auswählen. Alle Termine, die Kontakte zu den Projektbüros und das Filmprogramm finden Sie unter www.schulkinowochen.de.
 
Neue Filme zur Sonderreihe „Flucht, Vertreibung, Asyl“
 
Die Filmauswahl zu der Sonderreihe wird zu den SchulKinoWochen um drei eindrückliche Filme ergänzt:
 
Nur wir drei gemeinsam erzählt aus dem Leben des Vaters des französischen Komikers und Regisseurs Kheiron - von der politischen Repression im Iran in den 70er Jahren, der Entscheidung zur Flucht nach Frankreich und dem Engagement der Familie für Integration und gegen Fundamentalismus in der Pariser Banlieue.
 
Der diesjährige Gewinner des Goldenen Bärens – Seefeuer – fängt das Alltagsleben auf der Insel Lampedusa ein und handelt von der Koexistenz und dem Zusammenprall zweier Realitäten, jener der Inselbewohner und jener der ankommenden Geflüchteten.
 
In "Les Sauteurs" dokumentiert der Protagonist und Filmemacher Abou Bakar Sidibé seinen Versuch, den Grenzzaun zwischen Marokko und der spanischen Enklave Melilla zu überwinden, und zeigt die Lebensrealität an der Grenze zu einer abgeschotteten EU.
 
Die Sonderreihe „Flucht, Vetreibung, Asyl“ ist ein gemeinsames Filmprogramm mit der Bundeszentrale für politische Bildung.
 

Vom Aufbrechen und Ankommen: Website zum Themenkomplex Flucht und Migration

Fast 100 Filme zum Thema Migration präsentiert das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) auf seiner neuen Website www.migration-im-film.de, die als spezielles Angebot für die Filmbildung und für den Einsatz in der filmkulturellen Arbeit gedacht ist.

Neben den für die Filmbildung relevanten Filmempfehlungen, die nach verschiedenen Aspekten wie etwa „Begegnung der Kulturen“, „Fluchterfahrungen“ oder „Leben in der Fremde“ aufgefächert sind, bietet die Website einen Überblick an Projekten, Links zu didaktischen Materialien sowie Hintergrundinformationen (z.B. Literaturtipps und Adressen von Filmanbietern). Mehr Informationen zur neuen Website des KJF finden Sie hier.
 


Aktuelle FilmTipps im Juli

Gleich drei bemerkenswerte animierte Filme möchten wir Ihnen im Juli empfehlen. Zu "Mullewapp - Eine schöne Schweinerei" und zu "BFG - Big Friendly Giant" ist Begleitmaterial für den Unterricht erschienen, das Sie beim jeweiligen FilmTipp verlinkt finden.
Zwei Dokumentarfilme erzählen vom Leben in unserer Gesellschaft, in unserer Zeit. Der auf der Berlinale ausgezeichnete "Seefeuer" wird in Kürze auch mit einer ausführlichen Besprechung innerhalb eines Themendossiers "Migration und Integration – Filmarbeit mit geflüchteten und einheimischen Kindern und Jugendlichen" auf kinofenster.de gewürdigt.
Zwei ausgezeichnete Spielfilme runden unsere Empfehlungen für den Juli ab. Wir wünschen Ihnen anregende Stunden im Kino. Kinobetreiber/innen ermutigen wir, die FilmTipps in ihren Kinos auszuhängen.
 
Auf die Filmstarts folgender Filme möchten wir Sie gerne aufmerksam machen: Ice Age - Kollision voraus von Mike Thurmeier, Mullewapp - Eine schöne Schweinerei von Tony Loeser und Theresa Strozyk, Toni Erdmann von Maren Ade, Deutschland. Dein Selbstporträt von Sönke Wortmann, The Girl King von Mika Kaurismäki, BFG - Big Friedly Giant von Steven Spielberg sowie Seefeuer von Gianfranco Rosi.
 
Diese und viele weitere FilmTipps finden Sie unter www.visionkino.de/filmtipps.
Wenn Sie sich für die Zusendung des monatlichen FilmTipp-Newsletters interessieren, können Sie diesen hier kostenlos abonnieren.
 



Like VISION KINO | Newsletter Juli 2016 on Facebook
 
Haben Sie Fragen und Anregungen zum Newsletter? Wir freuen uns über Ihr Feedback!
Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte den "Abmelden"-Link.

Profil aktualisieren | Email weiterleiten | Abmelden <<E-Mail>>

Postanschrift:
Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Große Präsidentenstr. 9
10178 Berlin
Tel: 030-27577 571
Fax: 030-27577 570
www.visionkino.de
Copyright (C) 2016 Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz 


VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek, sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e.V., dem HDF Kino e.V., der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.