Copy
Email-Anzeige fehlerhaft? Hier ansehen!
VISION KINO Newsletter #04/2012
Inhalt
SchulKinoWochen 2011/2012 erfolgreich beendet
VISION KINO beim Filmtheaterkongress in Baden-Baden
In Vorbereitung: DVD "Im falschen Film?!"
Modellprojekt zur Filmbildung in der Lehrerausbildung ist gestartet
VISION KINO zu Gast bei der Fachtagung Medienpädagogik in Hamburg
VISION KINO zu Gast bei achtung berlin
Daumen gedrückt: Kinder machen Kurzfilm! konkurriert in zwei Wettbewerben
MONSIEUR LAZHAR ist Film des Monats auf kinofenster.de
Aktuelle FilmTipps von VISION KINO
Umfrage der Fachgruppe Film der GMK zur Filmbildung in der Schule
Schulkino für den Spanischunterricht



SchulKinoWochen 2011/2012 erfolgreich beendet
Mit 680.000 Anmeldungen können die SchulKinoWochen im Schuljahr 2011/2012 einen erneuten Besucherzuwachs von 5 % gegenüber dem Vorjahr verzeichnen.
Besondere Highlights waren unter anderem die Eröffnungsveranstaltungen, die das breite Spektrum der Möglichkeiten der Schulkinoarbeit aufzeigten. So konnten sich Schülerinnen und Schüler in Bayern über die Vorpremiere von SAMS IM GLÜCK in Anwesenheit der "Sams-Macher" Paul Maar und Ulrich Limmer freuen, in Niedersachsen fand eine intensive Diskussion über rechtsextreme Jugendbewegungen nach der Sichtung des Filmes KRIEGERIN statt und in Baden-Württemberg konnte man TOM SAWYER nicht nur auf der Leinwand, sondern auch im Kinofoyer begegnen. Im Vorfeld der SchulKinoWochen nahmen erneut rund 1.000 Lehrkräfte an Fortbildungen teil.
 
Auch die erste Phase des Filmprogramms zum "Wissenschaftsjahr 2012 – Zukunftsprojekt ERDE" hat gezeigt, dass das Interesse von Lehrern und Schülerinnen und Schülern an der Vermittlung von naturwissenschaftlichen Themen mittels Spielfilmen stetig zunimmt: rund 52.000 Schülerinnen und Schüler besuchten allein im Frühjahr die fünf Filme des Sonderprogramms, die sich auf unterschiedliche Weise mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Am beliebtesten waren die Filme SAMMYS ABENTEUER und TASTE THE WASTE. Im Nachgang zu den Filmsichtungen haben zahlreiche, renommierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen sich den vielen Fragen der Zuschauer gestellt.
 
Die Termine für die SchulKinoWochen im Herbst stehen bereits fest und finden sich unter www.schulkinowochen.de. Auch das Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr wird im Herbst fortgesetzt. Alle Informationen und das pädagogische Begleitmaterial hierzu unter
www.visionkino.de/filmprogrammzumwissenschaftsjahr2012.



VISION KINO beim Filmtheaterkongress in Baden-Baden
Vom 17. bis 19. April 2012 präsentiert sich VISION KINO an einem gemeinsamen Stand mit der Filmförderungsanstalt (FFA) auf dem Filmtheaterkongress "KINO 2012" in Baden-Baden. Auf dem Kongress des HDF Kino e.V. stehen Sarah Duve, Michael Jahn und Susanne Zöchling von VISION KINO für persönliche Gespräche, Fragen und Anregungen zur Verfügung und informieren über die Möglichkeiten der Schulkinoarbeit, das Angebot der SchulKinoWochen, Publikationen und weitere Serviceleistungen von VISION KINO. Weitere Informationen zu dem Kongress unter www.forum-film.com/kino-2012.html.



In Vorbereitung: DVD "Im falschen Film?!"
VISION KINO produziert momentan eine didaktische DVD zum Thema "Schutz des geistigen Eigentums" für den Bildungsbereich, die im Herbst 2012 erscheinen wird. Die DVD "Im falschen Film?!" bietet Lehrkräften und ihren Schulklassen, Bildungseinrichtungen und Multiplikatoren/innen umfassendes interaktives und pädagogisch aufbereitetes Unterrichtsmaterial zu den Themen Urheberrecht, Schutz des geistigen Eigentums und illegale Kopien. Textbasierte Elemente und interaktive Anwendungen beleuchten den Kreislauf der Filmwirtschaft und sensibilisieren für die wirtschaftlichen, moralischen, rechtlichen und ästhetischen Fragen zu illegalen Kopien, illegalen Downloads und ihre Verbreitung. Ergänzt durch Interviews mit Filmschaffenden wie Schauspieler Florian David Fitz, Szenenbildnerin Silke Buhr und Filmproduzent Martin Moszkowicz, Kinobetreiber Matthias Elwardt können Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse ihre eigene Position zum Thema entwickeln. Die DVD wird gefördert durch die Filmförderungsanstalt (FFA) und entsteht in Zusammenarbeit mit der Deutschen Filmakademie. Weitere Informationen unter www.visionkino.de.



Modellprojekt zur Filmbildung in der Lehrerausbildung ist gestartet
Gemeinsam mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und FILM+SCHULE NRW hat VISION KINO ein Modellprojekt  zur Filmbildung von Referendarinnen und Referendare entwickelt, das im März gestartet ist. Das drei Ausbildungseinheiten umfassende Projekt qualifiziert angehende Lehrkräfte aus allen Schulformen in Nordrhein-Westfalen für die Arbeit mit dem Medium Film im Unterricht.
 
Das erste Ausbildungsmodul "Filmvermittlung und Medienbildung", das am 27. März 2012 stattfand, vermittelte den Teilnehmenden Grundlagenwissen. Vertiefende Informationen und konkrete Anregungen für den Filmunterricht erhalten die Teilnehmenden in den im Juni stattfindenden Modulen "Analytische Filmbildung" und "Produktionsorientierte kreative Filmbildung". Bis zu 80 Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter nehmen an der Ausbildung teil. Das Modellprojekt wird anschließend evaluiert und in Form einer Dokumentation auch Interessenten aus anderen Bundesländern zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen unter www.visionkino.de.
 


VISION KINO zu Gast bei der Fachtagung Medienpädagogik in Hamburg
Am 14. April 2012 beleuchtet eine Fachtagung des Hamburger Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung unterschiedliche Aspekte des schulischen Lernens mit Medien. Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen können mediengestütztes Lernen in verschiedenen Workshops praxisbezogen erleben und gemeinsam weiterentwickeln. Außerdem werden Medienkonsum und Mediennutzung der Schülerinnen und Schüler und die damit verbundenen pädagogischen Herausforderungen und Chancen aufgegriffen. Dörte Nimz, Projektleiterin der SchulKinoWoche Hamburg, stellt das Projekt vor und bietet Informationen und Einblicke in die praktische Umsetzung der schulischen Filmarbeit. Weitere Informationen zu der Tagung unter li.hamburg.de/ilearn.


 
VISION KINO zu Gast bei achtung berlin
Am 24. April 2012 befasst sich ein Werkstattgespräch des Festivals achtung berlin mit dem Thema Kinder- und Jugendfilm unter verschiedenen Aspekten. Michael Jahn, Projektleiter der SchulKinoWochen wird das Projekt unter den Aspekten der langfristigen Auswertungsmöglichkeiten für Kinder- und Jugendfilme vorstellen. Weitere Infos in Bälde unter www.achtungberlin.de.
 


Daumen gedrückt: Kinder machen Kurzfilm! konkurriert in zwei Wettbewerben
Das Projekt Kinder machen Kurzfilm!, das in Kooperation mit VISION KINO stattfindet und bei dem Berliner und seit diesem Jahr auch Schwedter Grundschulkinder einen Kurzfilm in Eigenregie entwickeln und produzieren, konkurriert zur Zeit in zwei Wettbewerben. Nachdem es im Januar bereits als "Bildungsidee" im Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ausgezeichnet wurde, stehen nun zwei weitere Preise in Aussicht: Beim Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ läuft in der Sparte Information/Dokumentation die 2011 entstandene Dokumentation, in der Kinder das Projekt und die teilnehmenden Schulen portraitieren. Außerdem hat das Projekt die Endauswahl des Wettbewerbs "Kinder zum Olymp!" erreicht, bei dem außerordentliche kulturelle Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern prämiert werden. Im Mai wird eine Jury entscheiden, ob das Projekt preiswürdig ist, mit Kindern den Olymp zu erklimmen. Wir drücken die Daumen. Mehr Informationen unter www.kindermachenkurzfilm.de.



MONSIEUR LAZHAR ist Film des Monats auf kinofenster.de
Die aktuelle Ausgabe von kinofenster.de stellt den Film MONSIEUR LAZHAR (Kinostart: 12. April 2012) von Philippe Falardeau in den Mittelpunkt. Der kanadische Spielfilm zeigt sensibel und zugleich voller Humor, wie Menschen mit Verlust und Trauer umgehen und wie sie sich dabei gegenseitig unterstützen können. Neben einem Interview mit dem Regisseur und einer Figurenanalyse der Titelfigur widmet sich kinofenster.de in dieser Ausgabe auch der Frage, wie man traumatisierten Kindern helfen kann. Außerdem: ein Arbeitsblatt für den Unterricht.
 
Jeden Monat erscheint eine neue Ausgabe von kinofenster.de mit aktuellen und bildungsrelevanten Filmbesprechungen, thematischen Hintergrundtexten und Unterrichtsvorschlägen. Die Datenbank umfasst Links zu Begleitmaterialien, Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen, Adressen und Literaturhinweisen. Wenn Sie Interesse an regelmäßigen Informationen über kinofenster.de erhalten möchten, können Sie gerne den Newsletter abonnieren.



Aktuelle FilmTipps von VISION KINO
Seit dem 04. April 2012 können die aktuellen FilmTipps zu den Filmen KNERTEN TRAUT SICH von Martin Lund, IM REICH DER RAUBKATZEN von Alastair Fothergill und Keith Scholey, MY WEEK WITH MARILYN von Simon Curtis, TOMBOY von Céline Sciamma sowie DIE FARBE DES OZEANS von Maggie Peren auf visionkino.de abgerufen werden.

VISION KINO verschickt monatlich FilmTipps zu aktuellen bildungsrelevanten Filmen an Schulen, Kinos und Interessierte. Die FilmTipps informieren über den Filminhalt sowie seine Umsetzung und geben Hinweise für die pädagogische Arbeit.



Umfrage der Fachgruppe Film der GMK zur Filmbildung in der Schule
Die neu gegründete Fachgruppe Film der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur führt zurzeit eine Umfrage unter Schulen durch, um mehr über den Stand der Filmbildung in Deutschland herauszufinden. Die Ergebnisse der Umfrage, insbesondere auch die daraus zu gewinnenden Einblicke in filmbildnerische Konzepte und Projekte werden veröffentlicht, um die Vielfältigkeit der Arbeit zu dokumentieren und einen gegenseitigen Austausch über Fragen schulischer Filmcurricula zu fördern. Eine Teilnahme an der Umfrage ist bis Ende April unter folgendem Link möglich: http://www.umfrageonline.com/survey/survey.php?code=a26ba0f.
 


Schulkino für den Spanischunterricht
Der Filmverleih Cine Global bietet seit 2011 Filme aus Spanien und Südamerika im Original mit deutschen Untertiteln für Schulvorstellungen, u.a. im Fach Spanisch, an. Vorbild sind die erfolgreichen Schulkinoreihen Cinéfête und BRITFILMS. Zu den Filmen der ersten Edition zählen LA ZONA (Mexiko), ZONA SUR (Bolivien), ABEL (Mexiko) und PERSONAL BELONGINGS (Kuba). Mehr Infos zu den Filmen, pädagogisches Begleitmaterial sowie das Buchungsformular gibt es unter www.spanisches-schulkino.de. Für Rückfragen steht Daniel Ó Dochartaigh vom Filmverleih Cine Global gerne unter 089-21557239 und daniel@spanisches-schulkino.de zur Verfügung.



Like VISION KINO Newsletter April 2012 on Facebook

Haben Sie Fragen und Anregungen zum Newsletter? Wir freuen uns über Ihr Feedback!
Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte den "Abmelden"-Link.

Profil aktualisieren | Email weiterleiten | Abmelden <<E-Mail>>

Postanschrift:
Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Große Präsidentenstr. 9
10178 Berlin
Tel: 030-27577 571
Fax: 030-27577 570
www.visionkino.de
Copyright (C) 2011 Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz 


VISION KINO ist eine Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der "Kino macht Schule" GbR und steht traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.