Copy
Email-Anzeige fehlerhaft? Hier ansehen!
VISION KINO Newsletter #10/2011
Inhalt
DAS SANDMÄNNCHEN und VORSTADTKROKODILE 3 sind für den Kindertiger 2011 nominiert
Neuauflage des USB-Sticks mit Materialien zur Filmarbeit
Highlights der SchulKinoWochen im Herbst 2011 / Projektbüros für das Frühjahr 2012 gehen an den Start
Fortsetzung des Filmprogramms zum Wissenschaftsjahr 2011 - Forschung für unsere Gesundheit
"DIE MAGISCHEN BOXHANDSCHUHE" sind im Kasten!
vierundzwanzig.de veröffentlicht Lehr-DVD mit Daniel Brühl und Jana Pallaske
Aktuelle FilmTipps auf visionkino.de
WINTERTOCHTER ist Film des Monats auf kinofenster.de




DAS SANDMÄNNCHEN und VORSTADTKROKODILE 3 sind für den Kindertiger 2011 nominiert
Mit der Nominierung zweier Drehbücher geht der von VISION KINO und KI.KA vergebene Drehbuchpreis Kindertiger in die nächste Runde. Nach der Vorauswahl durch eine Expertenjury wird nun eine Kinderjury den Gewinner des mit bis zu 25.000 Euro dotierten Preises bestimmen. Die nominierten Drehbücher sind:
  • DAS SANDMÄNNCHEN – ABENTEUER IM TRAUMLAND von Katharina Reschke & Jan Strathmann
  • VORSTADTKROKODILE 3 von Christian Ditter, Peter Thorwarth, Thomas Bahmann & Ralf Hertwig
Über die Nominierungen entschieden der Produzent Uli Aselmann, der Regisseur und Drehbuchautor Johannes Schmid, der Filmjournalist Horst Peter Koll, die Leiterin der Berlinale-Sektion Generation Maryanne Redpath sowie die Geschäftsführerin von VISION KINO, Sarah Duve. Für den Kindertiger konnten Drehbücher eingereicht werden, die als Vorlage für einen bereits verfilmten Kinderfilm dienten, der in einem deutschen Kino regulär aufgeführt wurde. Das Preisgeld stellt die Filmförderungsanstalt (FFA) zur Verfügung. Die feierliche Preisverleihung findet am 11. November 2011 im Rahmen der Eröffnung SchulKinoWochen Berlin statt und wird von KI.KA-Moderator Juri Tetzlaff moderiert. Weitere Informationen unter visionkino.de.



Neuauflage des USB-Sticks mit Materialien zur Filmarbeit
Um Lehrkräfte bei der filmpädagogischen Arbeit im Unterricht zu unterstützen, hat VISION KINO gemeinsam mit der Initiative Film+Schule NRW einen USB-Stick entwickelt, der umfangreiche Materialen und freie Software für die theoretische und praktische Filmarbeit mit Schülerinnen und Schülern bündelt. Eine überarbeitete Version des USB-Sticks kann ab sofort wieder zum Selbstkostenpreis von 15,00 Euro pro Stück per E-Mail an bestellung@visionkino.de oder mittels des Online-Formulars unter visionkino.de bestellt werden.



Highlights der SchulKinoWochen im Herbst 2011 / Projektbüros für das Frühjahr 2012 gehen an den Start
Mit der Eröffnung der SchulKinoWochen im Land Brandenburg und der Vorführung des Films WINTERTOCHTER von Johannes Schmid starten am 2. November 2011 in Potsdam die SchulKinoWochen im Schuljahr 2011/2011. Zu Gast ist die Bildungsministerin des Landes Brandenburg Martina Münch. Kurz darauf, am 11. November 2011 beginnt das Projekt für Schülerinnen und Schüler aus Berlin mit der Verleihung des Kindertigers. Dank einer Kooperation mit KUKI, dem Internationalen Kinder & Jugend Kurzfilmfestival Berlin erhalten in Berlin erstmalig auch hervorragende Kurzfilme als Vorfilme und in dem Dokumentarfilmprogramm „Schau auf diese Welt“ Einzug in das Programm.
 
In den darauf folgenden Wochen können Schulklassen in insgesamt zehn Bundesländern das Angebot nutzen, das ihnen den Kinobesuch als Bestandteil des Unterrichts ermöglicht. Einige Bundesländer bieten erneut besondere Themenschwerpunkte an. So richten die SchulKinoWochen in Hamburg und Schleswig-Holstein den Blick auf "Onlinewelten - Onlinerisiken", in Thüringen und Sachsen-Anhalt stehen „Fremde Welten“ im Mittelpunkt und im Saarland, wo die landesweite SchulKinoWoche mit einer hochkarätig besetzten Auftaktveranstaltung ihr 10jähriges Jubiläum feiert, lautet der Themenschwerpunkt „1968 und die RAF im Film“. Anmeldungen sind weiterhin möglich.

Desweiteren haben auch die Projektbüros für die SchulKinoWochen im Frühjahr 2012 ihre Arbeit aufgenommen. Alle Informationen und Termine unter schulkinowochen.de.



Fortsetzung des Filmprogramms zum Wissenschaftsjahr 2011 - Forschung für unsere Gesundheit
Das Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2011 - Forschung für unsere Gesundheit wird im Rahmen der SchulKinoWochen im Herbst fortgesetzt. Das Programm mit fünf Spiel- und Dokumentarfilmen zum Thema Gesundheitsforschung wird von über dreißig Expertengesprächen mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern begleitet.

Das Filmprogramm wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und soll Schülerinnen und Schüler motivieren, sich aktiv mit der Gesundheitsforschung auseinanderzusetzen, ihre Ziele und Möglichkeiten zu verstehen, aber auch kritisch zu hinterfragen und über ihre Chancen und Risiken zu diskutieren. Das pädagogische Begleitmaterial zu den Filmen sowie alle Informationen und Termine finden sich unter visionkino.de. Weitere Informationen zum Wissenschaftsjahr unter forschung-fuer-unsere-gesundheit.de.



"DIE MAGISCHEN BOXHANDSCHUHE" sind im Kasten!
Vom 3.-8. Oktober fand der Kinder machen Kurzfilm!-Produktionsworkshop 2011 statt. Etwa 30 Grundschulkinder verwandelten das Drehbuch zu „Die magischen Boxhandschuhe“ in einen Kurzfilm und konnten dabei z.B. Regie führen, schauspielern, die Kamera führen oder Kostüme nähen. Festgehalten wurde das Geschehen von einer Kinder-Doku-Crew, die zuvor in die dokumentarische Filmarbeit eingeführt wurde. Mehr Infos gibt es im Blog auf kindermachenkurzfilm.de und auf Facebook. Der fertige Film feiert am 13. November beim Filmfestival KUKI im Filmtheater am Friedrichshain seine Premiere.



vierundzwanzig.de veröffentlicht Lehr-DVD mit Daniel Brühl und Jana Pallaske
Unter dem Titel FASZINATION FILM hat vierundzwanzig.de – das Wissensportal der Deutschen Filmakademie eine DVD entwickelt, die jungen Menschen ab 12 Jahren, Lehrkräften, Dozentinnen und Dozenten und Filminteressierten jeden Alters Filmhandwerk und Filmkunst lebendig und authentisch vermittelt. Daniel Brühl und Jana Pallaske führen auf der DVD durch die Welt des Filmemachens und erklären praxisnah, wer an einer Filmproduktion beteiligt ist. Vom Drehbuch über Schauspieltechniken bis zur Arbeit mit der Kamera oder am Schneidetisch werden so die einzelnen Filmbereiche mit Hilfe von Interviews und Animationen anschaulich vorgestellt. Ebenfalls auf der DVD enthalten: ein Schülerfilmprojekt, das von der Idee bis zum fertigen Schnitt von Profis aus der Filmbranche begleitet wurde. Die DVD ist didaktisch so aufbereitet, dass sie sich gut im Unterricht verwenden lässt und kann gegen eine Schutzgebühr von 5,00 Euro unter vierundzwanzig.de bestellt werden.



Aktuelle FilmTipps auf visionkino.de
Seit dem 05. Oktober 2011 können die aktuellen FilmTipps zu den Filmen BAD O MEH von Mohammad Ali Talebi, DIE HÖHLE DER VERGESSENEN TRÄUME von Werner Herzog, BLACK BROWN WHITE von Erwin Wagenhofer, ANONYMUS von Roland Emmerich sowie TOM SAWYER von Hermine Huntgeburth auf visionkino.de abgerufen werden. 

VISION KINO verschickt monatlich FilmTipps zu aktuellen bildungsrelevanten Filmen an Schulen, Kinos und Interessierte. Die FilmTipps informieren über den Filminhalt sowie seine Umsetzung und geben Hinweise für die pädagogische Arbeit.



WINTERTOCHTER ist Film des Monats auf kinofenster.de
Im Oktober befasst sich das Onlineportal für Filmbildung kinofenster.de mit dem Film WINTERTOCHTER von Johannes Schmid. Die deutsch-polnische Koproduktion erzählt von der aufregenden Reise der 12-jährigen Kattaka, die mit ihrer 75-jährigen Nachbarin von Berlin nach Masuren fährt, um ihren Vater zu finden. Die Reise führt sie nicht nur durch ein Land, im dem sie wiederholt mit Spuren deutsch-polnischer Geschichte konfrontiert werden, sondern vor allem zurück zu den eigenen Wurzeln. kinofenster.de hat mit Regisseur Johannes Schmid und dem polnischen Co-Produzenten Mikolaj Pokromski gesprochen und die Hauptfiguren des Films auf ihren Bezug zur europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts hin untersucht. Außerdem: weiterführende Links zum deutsch-polnischen Verhältnis und ein Arbeitsblatt für den Unterricht.
 
Jeden Monat erscheint eine neue Ausgabe von kinofenster.de mit aktuellen und bildungsrelevanten Filmbesprechungen, thematischen Hintergrundtexten und Unterrichtsvorschlägen. Die Datenbank umfasst Links zu Begleitmaterialien, Informationen zu Fortbildungsveranstaltungen, Adressen und Literaturhinweisen. Wenn Sie Interesse an regelmäßigen Informationen über kinofenster.de erhalten möchten, können Sie gerne den Newsletter abonnieren.



Haben Sie Fragen und Anregungen zum Newsletter? Wir freuen uns über Ihr Feedback!
Diesen Newsletter haben Sie erhalten, weil Ihre E-Mail-Adresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Falls dies ohne Ihr Einverständnis erfolgt ist oder wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte den "Abmelden"-Link.

Profil aktualisieren | Email weiterleiten | Abmelden <<E-Mail>>

Postanschrift:
Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Große Präsidentenstr. 9
10178 Berlin
Tel: 030-27577 571
Fax: 030-27577 570
www.visionkino.de
Copyright (C) 2011 Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz 


VISION KINO ist eine Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der "Kino macht Schule" GbR und steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff.