Copy
View this email in your browser

 

Mit E-Power voraus

Liebe Leserinnen und Leser,

lange haben wir auf diesen Moment hingearbeitet - der e04 ist fertig. Die heißen Temperaturen und der Prüfungsstress haben uns nicht davon abgehalten gemeinsam als Team Höchstleitungen zu vollbringen, um den Rennwagen zur Vollendung zu bringen. Jede Hand hat geholfen, sodass sich einige von uns neue technische Verfahrensweisen aneignen konnten. Folglich war das Rolloutevent ein emotionales und besonderes Highlight für unser Team. Umso mehr hat es uns gefreut, auch einigen von Ihnen den e04 bereits live vorstellen zu dürfen. Obwohl wir den Boliden aufgrund des schlechten Wetters nicht fahrend zeigen konnten, konnten Sie sich hoffentlich ein gutes Bild von unserem e04 machen. Für unsere Leserinnen und Leser, die nicht beim Event dabei sein konnten, gibt es in diesem Newsletter stattdessen ein paar Bilder des fertigen Rennwagens.
Apropos fahrend, letzte Woche konnten wir auch unser Vehicle Status Video (VSV) aufnehmen und abgeben. Das Video, dass das Auto fahrend zeigt und die Funktionstüchtigkeit des mechanischen und elektrischen Systems, d.h. des Motors, der Bremsen und der Lenkung, belegt, muss fristgerecht vor den eigentlichen Student Formula Events eingereicht werden. Denn bereits in weniger als 3 Wochen geht es mit dem e04 zur FSN, wofür die Planungen auf Hochtour laufen. Schon seit Monaten steht unsere Teilnahme fest, doch je näher das Event rückt und desto konkreter die Planung wird, desto größer wird auch die Vorfreude. Die bevorstehenden Formula Student Events sind für uns nicht nur ein Wettbewerb, sondern auch eine einzigartige Gelegenheit uns weiterzuentwickeln und uns mit anderen Teams auszutauschen, um voneinander zu lernen. Wie sich der Akku unseres e04 im Vergleich zum Boliden des Vorjahrs weiterentwickelt hat, erfahren Sie in dieser Ausgabe im Beitrag unseres Electronic-Departments.


Das Team Campus Tirol Motorsport
Newsletter Leserbefragung
Um Ihnen auch in Zukunft spannende Inhalte liefern zu können, möchten wir Sie bitten, an dieser kurzen Umfrage zu Ihrer Zufriedenheit mit unserem Newsletter teilzunehmen. Das Ausfüllen nimmt nur 1-2 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.
 
Jetzt Feedback abgeben
ELECTRONIC

Das Electronic-Department (früher aufgeteilt in Powertrain & Electronic) ist für sämtliche elektrische Komponenten unseres Rennautos zuständig. Dazu gehört unter anderem die Fertigung von Platinen und die Programmierung von Microcontrollern sowie die Fertigung des Akkumulators.

Das Herz des e04
Der Kern des elektrischen Antriebsystems unseres e04 ist der Akku. Auch in diesem Semester hat das Electronic-Department viel Zeit investiert, um diesen zu optimieren und fertig zu stellen.
Essenziell ist der Akku von e04 ein Re-Design des Akkus von e03, wobei das Hauptziel war, Gewicht einzusparen, ohne an Leistung zu verlieren. Die wichtigste Änderung ist der Wechsel des Isolationsmaterials. Durch den Umstieg von FR4, das sind nichtleitende, feuerfeste Verbundwerkstoffen auf Glasfaserbasis, zu Nomex, einem nichtleitenden, feuerfesten Isolationspapier (s.Bild), konnte der Akku bedeutend flacher und etwas schmaler gebaut werden. Um den Akku auch wirklich flach zu halten, wurden die Cell Supervision Circuits (CSC-Platinen), die im Rahmen unseres selbstentwickelten Accumulator Management System (AMS) die Messung von Zellspannung und -temperatur übernehmen, direkt oberhalb der Zellen montiert. Insgesamt wurde so eine Gewichtseinsparung von 10kg erreicht. Wie im letzten Jahr besteht der Akku aus 6 Segmenten mit je 24 Energus Modulen (s. Bild; 1 Modul enthält 4 parallel angeordnete Zellen), er erreicht eine Spannung von 600V und hat eine Gesamtkapazität von 6.2kWh, wiegt aber nur noch 48 kg.
Doch die Fertigung des Akkus verlief nicht problemlos. Lange Zeit bestand Ungewissheit über die Lieferbarkeit der benötigten Balancingchips, ein Problem, dass sich zum Glück rechtzeitig zu unseren Gunsten gelöst hat. Eine weitere Herausforderung, an deren Bewältigung unser Electronic-Department auch weiterhin fieberhaft arbeitet, besteht bei der Kommunikation der CSC-Platinen. Aufgrund von elektromagnetischen Störungen des Inverters, kann es zu Ausfällen kommen, wenn der Akku im Boliden eingesetzt ist. e04 fährt, doch es bleibt spannend.
Mit der vierten Generation unseres Rennwagens soll erneut ein wettbewerbsfähiges Rennfahrzeug gebaut werden, wofür das Konzept des e04 basierend auf den gesammelten Erfahrungen der Vorjahre optimiert wurde. Im Fokus stehen dabei die weitere Gewichtsreduktion  sowie die Zuverlässigkeit und Wartbarkeit des elektrischen Systems.

Mehr Informationen zu unserem e04 finden Sie auf unserer Website.

 

Sie möchten Teil der Reise sein und uns dabei begleiten
unser neuestes Auto auf die Rennstrecke zu bringen?

 

Im Rahmen unserer Sponsoring Pakete erhalten Sie die Möglichkeit, aktuellste Entwicklungen aus dem Bereich Elektromobilität mit zu begleiten, Potenziale & Chancen zu entdecken und wertvolle Kontakte zu qualifizierten, engagierten Studierenden zu knüpfen.

 Ihre Vorteile:

  • Erstklassige Kontakte zu Studierenden von Tiroler Hochschulen
  • Logoplatzierung in verschiedenen Größen auf dem Rennwagen,
    Website und Social Media Kanälen
  • Foto- & Videomaterial für firmeneigene PR Maßnahmen
  • Werbemöglichkeit mit unserem elektrisch angetriebenen Rennwagen
    für Ihre Werbeevents
  • Kontinuierliche Updates, Newsletter und Einladungen zu Events und zu persönlichen Gesprächen in unserer Werkstatt
PARTNER WERDEN!
Unsere Hochschulen
Unsere Partner

 

CAMPUS TIROL MOTORSPORT
Technikerstraße 13 | 6020 Innsbruck 

office@ct-motorsport.at
www.ct-motorsport.at

Facebook
Instagram
LinkedIn
YouTube
TikTok
Copyright © 2022 Campus Tirol Motorsport, All rights reserved.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

 






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Campus Tirol Motorsport · Technikerstrasse 13 · Innsbruck 6020 · Austria

Email Marketing Powered by Mailchimp