Copy
IREBS Newsletter Juli 2022
IREBS Newsletter Juli 2022
Aktuell und kompakt informiert Sie der IREBS Newsletter über Entwicklungen und Termine in Lehre, Forschung und Weiterbildung an der IREBS International Real Estate Business School – Europas größtem Zentrum für Immobilienwirtschaft.
IREBS
Veröffentlichungen
Lehre an der IREBS

Vorträge
Weiterbildung
Termine

IREBS

IREBS-Doktoranden erhalten „Best PhD Paper Award“
 

Im Rahmen der 28. European Real Estate Society Konferenz in Mailand wurde der Beitrag „Explainable AI in a Real Estate Context – Exploring the Determinants of Residential Real Estate Values” von Bastian Krämer, Moritz Stang, Cathrine Nagl und Prof. Dr. Wolfgang Schäfers mit dem „Best PhD Paper Award 2022” ausgezeichnet. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Entschlüsselung der von Machine Learning Modellen erlernten Beziehungen und zeigt, wie hierdurch die Transparenz hinsichtlich der Funktionsweise von Immobilienmärkten gesteigert werden kann.

Weitere Informationen finden Sie hier (kostenpflichtig).

 Preisverleihung Essay-Wettbewerb: „Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“
 

Im Rahmen der Abschlussfeier wurde bereits zum neunten Mal der „Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft“ verliehen. Für das diesjährige Wettbewerbsthema „Nachhaltig in Immobilien altern: geht das?“ wurden die drei besten Essays von der Jury, bestehend aus Prof. Dr. Tobias Just, Frank Löwentraut und apl. Prof. Dr. Stephanie Birkner, mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 5.000 Euro prämiert. Platz drei geht an Benny Seidel für sein Essay „Nachhaltig in Immobilien altern“. Auf Platz zwei wählte die Jury den Essay „Let’s have a dream“ von IREBS-Mitarbeiterin Kathrin Scheidhammer. Und als bester Essay wurde dieses Jahr der Beitrag „Wie eine Erbschaftssteuer das Klima retten kann“ von Florian Wenner auserkoren. Wir gratulieren allen Preisträgern!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Prof. Bienert in Beirat der Ratisbona Holding GmbH & Co. KG berufen
 

Prof. Dr. Sven Bienert, Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft, ist seit März 2022 Teil des Beirats der Ratisbona Holding GmbH & Co. KG. Das auf Handelsimmobilien spezialisierte Projektentwicklungsunternehmen legt großen Wert auf ESG-Aspekte und Nachhaltigkeit. „Ich freue mich sehr über die Berufung in den Beirat und darauf, die Ratisbona in den kommenden Jahren mit meiner fachlichen Expertise unterstützen zu dürfen“, so Prof. Bienert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Drittmittelantrag „EVEKT“ erfolgreich
 

Das BMWK unterstützt Prof. Dr. Jürgen Kühling bei dem gemeinsam mit Partnern der TH Nürnberg, der OTH Regensburg und der ENIANO GmbH gestellten Forschungsantrag „Erhöhung der Verbraucherpartizipation an der Energiewende durch KI-Technologien und datenbasierte Mehrwertdienste (EVEKT)“. Das Gesamtprojekt wird mit Mitteln i.H.v. ca. 1 Mio. Euro gefördert. Im Projekt werden rechtskonforme KI-Anwendungen entwickelt, die den Energieverbrauch im Smart Home optimieren und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

ACCUMULATA neuer Kooperationspartner der IREBS
 

Mit ACCUMULATA hat die IREBS einen neuen Förderer und Stifter gewinnen können. Seit 1982 entwickelt, managt und finanziert das Unternehmen State-of-the-Art-Immobilien und -Quartiere mit Landmarkcharakter. Erfolgreich realisiert wurden bislang mehr als 3 Mrd. EUR Investitionsvolumen mit über 600.000 m² Geschossfläche. Derzeit verwaltet ACCUMULATA Immobilien im Gesamtwert von über 2 Mrd. EUR als Asset- oder Development-Manager. „Mit ACCUMUATA unterstützt uns ein weiterer Förderer, um unsere führende Position in der immobilienwirtschaftlichen Forschung und Lehre weiter auszubauen“, sagt IREBS- Professor Dr. Wolfgang Schäfers.

P&P Group geht strategische Kooperation mit der IREBS ein
 

Die P&P Group ist neuer Stifter der IREBS. Die P&P Group ist Investor und Investorenplattform mit Standorten in München, Fürth und Frankfurt am Main.  Als Investor realisiert P+P komplexe Portfolios in den Segmenten Wohnen, Büro und Einzelhandel. Neben dem Real-Estate-Bereich investiert die P&P Group über  die  100%ige   Tochter   RIVUS   CAPITAL in die Assetklassen Private Equity und Venture Capital. „Besonders im Hinblick auf den War-for-Talents ist diese Kooperation eine tolle Möglichkeit für die P&P Group als auch für die Studierenden der IREBS “, so Michael Peter, CEO der P&P Group, und Prof. Wolfgang Schäfers von der IREBS.
 

IREBS-Alumni stellen sich vor: Dr. Katrin Kandlbinder


Dr. Katrin Kandlbinder ist als Associate Director im Bereich Strategic Product Development bei der PATRIZIA AG in Augsburg tätig. Derzeit managt die PATRIZIA AG ein weltweites Vermögen von 55 Mrd. EUR im Bereich Real Assets. Kandlbinder betreut seit 2021 die Neuauflage strategischer Initiativen, die zur Expansion des bereits existierenden Produktportfolios des Unternehmens entscheidend beitragen. Zuvor war Sie für mehr als 2,5 Jahre im selben Unternehmen als Business Manager to the CEO tätig.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlichungen

IREBS-Standpunkt Nr. 112: „Immobilienpreise in Deutschland: Wachsende Abwärtsrisiken“


Stark steigende Zinsen erschweren eine Immobilienfinanzierung und bewirken zusätzlich, dass ausschüttungsorientierte Anleger zumindest vermehrt wieder auf Anleihen schauen könnten. Beides reduziert mindestens die Preisänderungserwartungen, in mehr Lagen sind Preisrückgänge möglich. Zwar gibt es aktuell auch stimulierende Faktoren, doch diese sind unsicherer als die zum Teil bereits eingetretenen oder absehbaren Belastungsfaktoren. Die Kaskade aus Unsicherheiten wirkte zwischen 2009 und 2021 überwiegend positiv auf die deutschen Wohnimmobilien; die jüngsten Stufen dieser Unsicherheitskaskade dürften diese Entwicklung beenden.

Tobias Just (15.06.2022): Immobilienpreise in Deutschland: Wachsende Abwärtsrisiken. IREBS Standpunkt Nr. 112.

Weitere Informationen finden Sie hier.

IREBS-Standpunkt Nr. 113: „Mit automatisierter Textanalyse zur Immobilienmarktprognose“


In unsicheren Zeiten versprechen sich Menschen von Informationen etwas Halt. Mehr Informationen geben nicht zwingend mehr Halt, doch intensivieren die Suche. Auf Immobilienmärkten stellt sich eine weitere Herausforderung: Viele Informationen liegen nicht oder nur in unzureichender Qualität und Frequenz vor. So kann es passieren, dass Akteure bei der Suche nach den wertvollsten Neuigkeiten in der Flut an Daten die Übersicht verlieren. Hier kann es sinnvoll sein, Texte automatisiert zu analysieren, um die Komplexität zu reduzieren. In diesem Standpunkt skizzieren Franziska Plößl und Prof. Dr. Tobias Just die Ergebnisse einer aktuellen Studie.

Franziska Plößl und Tobias Just (22.06.2022): Mit automatisierter Textanalyse zur Immobilienmarktprognose. IREBS Standpunkt Nr. 113.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DVFA Markteinschätzung: „Alte Welt vs. Neue Welt – Die Trendwende auf dem Immobilienmarkt am Beispiel Büroimmobilien“


Unter der Leitung von Prof. Dr. Sven Bienert hat die DVFA Kommission Immobilien ihre aktuelle Markteinschätzung zum Thema Zinsen und den Einfluss der Zinsentwicklung auf den Büroimmobilienmarkt veröffentlicht. Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass die von der EZB am 9. Juni angestoßene Zinswende das Potenzial hat, den Markt zu transformieren. Dabei ist bisher noch unklar, inwieweit sich die gestiegenen Finanzierungskosten auf Kaufpreise auswirken werden. Für Developer ohne bereits definierten Exit bedeutet das geänderte Zinsumfeld weitere Herausforderungen, welche durch die gestiegenen Baukosten intensiviert werden. Klar ist jedoch: Die Herausforderungen der Neuen Welt dürfen nicht zulasten der Klimaziele gelöst werden.

DVFA Kommission Immobilien (27.06.2022): Markteinschätzung der DVFA Kommission Immobilien. Alte Welt vs. Neue Welt – Die Trendwende auf dem Immobilienmarkt am Beispiel Büroimmobilien.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Indikator der Immobilienmärkte: Was zwischen vielen Zeilen steht
 

Prof. Dr. Tobias Just, Dr. Hans Volckens und Franziska Plößl geben eine kurze Zusammenfassung der Studie für KPMG mit einem Fokus auf die Daten der FAZ. Hier zeigt sich insbesondere die deutliche Akzentverschiebung von Handelsthemen zu mehr Wohnungsmarktthemen in den letzten zehn Jahren. Über Büromarktthemen berichtet die FAZ mit etwas negativerer Tonalität als die Immobilien Zeitung, das Handelsblatt oder der Immobilienmanager. Hier dürfte sich v.a. die unterschiedliche Zielgruppe zeigen.

Tobias Just, Hans Volckens und Franziska Plößl (17.06.2022): Indikator der Immobilienmärkte: Was zwischen vielen Zeilen steht. Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Weitere Informationen finden Sie hier (kostenpflichtig).

JREPM: „Unstable Unsmoothing – An Evaluation of Correction Procedures for Appraisal-Based Real Estate Indices”
 

Das kürzlich veröffentlichte Paper der Autoren Dr. Andreas Gohs, Dr. Pascal Frömel und Prof. Dr. Steffen Sebastian analysiert eine große Bandbreite von Korrekturverfahren für bewertungsbasierte Immobilienindizes. Der Untersuchung werden Zeitreihen des NPI aus den vergangenen 40 Jahren zugrundegelegt. Die Ergebnisse zeigen, dass bei der Anwendung von entglätteten Immobilienindizes im Rahmen der Vermögensallokation sowie bei der Interpretation von Ergebnissen auf Basis entglätteter Daten, insbesondere der Volatilität von Renditen, Vorsicht geboten ist. Auch unter den anspruchsvolleren Korrekturverfahren zeichnet sich noch keine optimale Lösung für die Entglättung von Renditezeitreihen ab.

Andreas M. Gohs, Pascal Frömel und Steffen Sebastian (23.06.2022): Unstable Unsmoothing—An Evaluation of Correction Procedures for Appraisal-Based Real Estate Indices. Journal of Real Estate Portfolio Management.

Weitere Informationen finden Sie hier (kostenpflichtig).

Studie: „Was wissen wir über Assetklassen? Zwischen den Zeilen: Textanalyse als Instrument der Konjunkturanalyse“
 

In dieser Studie werden die immobilienwirtschaftlichen Archive von FAZ, Handelsblatt, Immobilien Zeitung und Immobilienmanager mit Hilfe textanalytischer Algorithmen analysiert. Es lassen sich deutliche inhaltliche Akzentverlagerungen in der Berichterstattung erkennen. Es zeigt sich auch, dass es einen Unterschied in der Berichterstattung zwischen allgemeinen Medien und Fachmedien gibt: Wohnungsthemen werden in Fachmedien eher wie die anderen Anlageklassen beschrieben/analysiert; in den Allgemeinmedien sind steigende Renditen nicht in gleichem Maße mit positiver Textstimmung verbunden.

Franziska Plößl und Tobias Just (2022): Was wissen wir über Assetklassen? Zwischen den Zeilen: Textanalyse als Instrument der Konjunkturanalyse. Studie im Auftrag von KPMG.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier.

Marktradar Juni 2022: „Inflation hat den Höhepunkt nahezu erreicht“


In Deutschland und in der Eurozone steigt die Inflation weiter an, aber in den USA verlangsamt sich der Anstieg bereits. Die Inflationsentwicklung erhöht den Druck auf die EZB. Es wird erwartet, dass die EZB trotz Rezessionsgefahr die Zinssätze zum ersten Mal seit 10 Jahren anheben wird. Derzeit liegt der Leitzins der EZB bei 0 Prozent. Die Unsicherheit in der Branche ist nach dem Anstieg der langfristigen Zinsen in den vergangenen Monaten zwar gestiegen und ein Teil der Akteure wartet erst einmal ab, aber in der Praxis herrscht auch keine Panik. Transaktionen und Finanzierungen finden nach wie vor statt.

Steffen Sebastian und Francesco Fedele (07.06.2022): Inflation hat den Höhepunkt nahezu erreicht. BF. direkt.


Alle Ausgaben des Marktradars finden Sie hier.
Den Marktradar Juni finden Sie hier.

Lehre an der IREBS

Exkursion zum Quartierszentrum Königswiesen mit Studierenden
 

Im Rahmen der Konversationsübung zum Immobilienrecht fand am 24. Mai 2022 eine von Prof. Dr. Jürgen Kühling organisierte Exkursion zum Quartierszentrum Königswiesen in Regensburg statt. Lothar Backhaus von der Stadt Regensburg führte die 20 Studierenden der Fächer Rechtswissenschaft (Schwerpunkt Immobilienrecht) und Immobilienwirtschaft zunächst durch das Bauleitverfahren zu dem Quartierszentrum. Im Anschluss an den theoretischen Teil begleitete er die Gruppe zum im Bau befindlichen Quartierszentrum, um sich vor Ort ein Bild von dem städtebaulich anspruchsvollen Vorhaben zu machen.

IREBS Core mit Bayerischem Bauindustrieverband auf Exkursion


Am 13. Juni 2022 fand die Exkursion mit dem Bayerischen Bauindustrieverband e.V. und IREBS Core statt. Während der Besichtigung von zwei Projektentwicklungen im Umkreis Regensburgs wurden insbesondere die Themen Digitalisierung in der Bauindustrie sowie Schnittstellen von Bauindustrie und Immobilienwirtschaft mit den Studierenden diskutiert. Neben einigen Unternehmensvertretern nahm auch Prof. Dr. Wolfgang Schäfers an der Exkursion teil.

Weitere Informationen zu IREBS Core finden Sie hier.

Vorträge

IREBS-Doktoranden auf ERES Konferenz in Mailand


Vom 22.–25. Juni 2022 fand die jährlich stattfindende ERES Konferenz in Mailand, Italien statt. Die IREBS war dort auch durch einige Doktoranden vertreten. Die ERES-Konferenz ist die führende Immobilienforschungs-konferenz in Europa und eine der größten Immobilienveranstaltungen weltweit. Sie bietet ein offenes Forum für den Gedankenaustausch und die Verbreitung von Forschungsergebnissen in Bereichen wie Immobilienfinanzierung, -wirtschaft, -bewertung, -investition und -verwaltung.

Weitere Informationen zu ERES finden Sie hier.

Prof. Kühling diskutiert über Investitionen in regulierten Industrien
 

Auf der 12. Petersberger Regulierungskonferenz am 31. Mai 2022 hat Prof. Dr. Jürgen Kühling, Vorsitzender der Monopolkommission, auf die massiven Investitionen hingewiesen, die für das Gelingen der digitalen und ökologischen Transformation erforderlich sind. Zudem skizzierte er Elemente, die für ein wettbewerbliches Umfeld notwendig sind. Im Anschluss diskutierte Kühling mit Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts und Valentina Daiber, Vorstand Recht von Telefónica.

Prof. Bienert beim 13. ICG Real Estate Summit
 

Am 8. und 9. Juni 2022 fand in Frankfurt am Main und im nahegelegenen Königstein nach zwei Jahren Pause der 13. German Real Estate Summit des ICG statt. Thema der diesjährigen Konferenz war „Nachhaltigkeit und Corporate Governance: Vom Share- zum Stakeholder Value – für eine zukunftssichere Immobilienwirtschaft“. Prof. Dr. Sven Bienert moderierte die Session III zum Thema „Unternehmensführung 4.0 – Zwischen Nachhaltigkeitsanforderungen und Marktrealitäten“. Abschließend betonte er, dass sich die Branche trotz erster Schritte beim Klimaschutz noch stärker engagieren und dabei auch den Kontakt zu NGOs wie Greenpeace suchen muss.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ntv-Telebörse: „Inflation geht an den Mieten nicht vorbei“
 

Aktuell geht auch die Inflation nicht an den Mieten vorbei. So kündigte Vonovia vor kurzem steigende Wohnkosten an. Im Interview mit der ntv-Telebörse erachtet Prof. Dr. Tobias Just von der IREBS dies als logischen Schritt infolge steigender Material- und Personalkosten bei gleichzeitig teurer werdenden Dienstleistungen und weist darauf hin, dass dies nur innerhalb der mietrechtlichen und marktwirtschaftlichen Grenzen funktionieren kann.

Weitere Informationen finden Sie hier.

„Arnoldshain Seminar“ in Alicante mit Prof. Bienert als Gastredner
 

Prof. Dr. Sven Bienert war als Gastredner zum „17. Arnoldshain Seminar“ und dem 10. Treffen über internationale Wirtschaft in Alicante eingeladen. Die von 14.–17. Juni 2022 stattfindende wissenschaftliche Konferenz behandelte vor allem makroökonomische Fragestellungen. Prof. Bienert hielt eine Keynote Speech mit dem Titel „Net-Zero in real estate – commitments, governance, strategies and implementing action“ und moderierte die anschließende Paneldiskussion über die Dekarbonisierung von Gebäuden.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Weiterbildung

Kontaktstudium Immobilienökonomie


Der Studiengang Immobilienökonomie, der am 4. Juli 2022 in Düsseldorf gestartet ist, schafft die Basis für Ihre Karriere in der Immobilienbranche. Unsere Teilnehmenden werden darauf vorbereitet, Management- und Führungsaufgaben zu übernehmen. Des Weiteren startet am 11. Juli 2022 auch in München ein weiterer Jahrgang. Das Kontaktstudium Immobilienökonomie ist seit 1990 im Markt etabliert und hat in dieser Zeit über 7.000 Absolventen hervorgebracht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Executive MBA in Real Estate International
 

Das für Immobilienprofis zugeschnittene Programm „Executive MBA in Real Estate International“ findet zwischen 5. September 2022 und 15. November 2023 statt und führt die Teilnehmenden neben der Universität Regensburg, dem Kloster Eberbach in Eltville (nahe Frankfurt), der Harvard University (USA), der University of Reading (UK) auch nach Berlin und Singapur (ESSEC Business School). Alle Lehrveranstaltungen werden auf Englisch unterrichtet.

Die Anmeldung sowie weiterführende Informationen finden Sie hier.

Executive MBA in Real Estate Finance
 

Der „Executive MBA in Real Estate Finance“ wurde entwickelt, um Immobilienprofis einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Marktteilnehmern zu verschaffen und ihnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, um in einer internationalen Investmentwelt mit modernen Finanzstrukturen und -instrumenten wettbewerbsfähig zu sein. Der Kurs, der zwischen 5. September 2022 und 15. April 2024 stattfindet, richtet sich an Immobilienprofis, die die Branche nachhaltig gestalten und ein besseres Verständnis für Immobilienfinanzierung und -investment erlangen wollen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Digital Real Estate Management


Um neue Wege für digitale Geschäftsmodelle und Prozesse besser erfahrbar machen zu können, ist das dreizehntägige Intensivstudium „Digital Real Estate Management“ bewusst lösungsorientiert ausgerichtet. Der Studiengang der IREBS Immobilienakademie findet in einer Workshop-Atmosphäre zwischen dem 18. Oktober 2022 und 28. Februar 2023 in München statt.
 
Weitere Informationen finden Sie hier

Unsere Immobilienseminare im Überblick 
 

Fachwissen auf den Stand der Dinge zu bringen, ist die Basis für Ihre Karriere. Auch die beste Ausbildung braucht hin und wieder eine Auffrischung: Neue Vorgaben des Gesetzgebers, relevante Forschungsergebnisse sowie bewährte Strategien aus der Praxis sind für den Erfolg im Berufsalltag entscheidend. Die Seminare der IREBS Immobilienakademie finden tageweise und berufsbegleitend statt.

Onlineseminar „Projektentwicklung“
  • 4.7.2022 – 8.7.2022 per Webex-Livestream
Jetzt Frühbücherpreis sichern!

Sichern Sie sich jetzt attraktive Frühbucherpreise für verschiedene Studiengänge der IREBS Immobilienakademie.
 
Sichern Sie sich den Frühbucherpreis bis zum …

Termine

30. September–1. Oktober 2022: TRANSARA (FOR 2733): Jahrestagung
 

30. September–1.Oktober 2022 |Universität Regensburg| kostenlos| Programm | Anmeldung

Bei der Jahrestagung der DFG-Forschungsgruppe TRANSARA (in Kooperation mit den Verbänden ULI, ICG und Bundesstiftung Baukultur sowie der IREBS) stehen die Umnutzungsstrategien der „Immobilie Kirche“ und die Perspektiven der jeweiligen Stakeholder im Fokus. Prof. Dr. Sven Bienert lädt dazu die Teilnehmenden nach Regensburg ein. Das Abendprogramm am 30. September 2022 umfasst zudem eine Bootsfahrt auf der Donau zur Walhalla inkl. Abendessen auf der „Kristallprinzessin“. Die Teilnahme an der Veranstaltung mit Verpflegung und Abendprogramm ist kostenfrei. Eine detaillierte Agenda folgt in Kürze.
IREBS
Instagram
LinkedIn
Facebook
Twitter
Email
Copyright © IRE|BS International Real Estate Business School, All rights reserved.

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list