Copy
Light and Shadow over Habibi.Works
Diese E-Mail im Web-Browser anzeigen.
Soup and Socks
März 2019 - Licht und Schatten über Habibi.Works
[Please find the ENGLISH VERSION below]
Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

wir hätten uns in diesem Rundbrief liebend gern auf all die positiven und beeindruckenden Momente der letzten Wochen konzentriert. Leider müssen wir euch darüber hinaus von einem Einbruch in Habibi.Works berichten, der sich am vergangenen Samstag, den 23. März ereignet hat und bei dem ein junger Mann gewaltsam Türen und Fenster von Habibi.Works und einige unserer wichtigsten Ausrüstungsstücke und Maschinen zerstört hat. Lest dazu mehr in der zweiten Hälfte des Rundschreibens. Im ersten Teil erhaltet ihr zunächst einen Überblick über einige Highlights aus den letzten Wochen.
Licht: Projekte, Experten und große Ambitionen

Im Februar und März waren mehrere wunderbare Expertinnen und Experten in Habibi.Works zu Gast, die gemeinsam mit Menschen aus den umliegenden Camps Workshops durchgeführt haben. Zudem trainieren 21 Läuferinnen und Läufer für den längsten Lauf ihres bisherigen Lebens! 
17 Athleten und vier Teammitglieder von Habibi.Works bereiten sich auf ihren bisher längsten Lauf vor:  den Marathon in Olympia am 31. März 2019. Die Athleten laufen für ein persönliches Erfolgserlebnis in diesem schwierigen Kontext, aber auch um auf das Recht auf Bewegungsfreiheit und Selbstbestimmung aufmerksam zu machen. Unterstützt die Läuferinnen und Läufer und spendet hier: https://igg.me/at/run4freedom
Im Februar waren externe Expertinnen und Experten zu Gast, die in der Nähwerkstatt und in den Bereichen Linoldruck und Skulptur ihr Wissen weitergegeben haben.  
Das Thema des letzten Science Wednesday Zyklus war "Der Menschliche Körper" - Jugendliche und junge Erwachsene aus Camp Katsikas haben Zugang zu informeller Bildung und erweitern ihr Wissen. (Und ja, ihr seht richtig; auf dem linken Bild seht ihr wie  zwei junge Frauen ein Kuhherz sezieren um die Funktion der Herzkammern zu verstehen). Seit dem ersten Januar 2019 wird das Programm Science Wednesday finanziell von der Kreuzberger Kinderstiftung unterstützt. 
Im Rahmen unseres Programs NetWorks werden in jedem Monat ein griechisches und ein internationales Team von Expertinnen und Experten eingeladen, um ein einwöchiges Training für die Zielgruppe von Habibi.Works anzubieten. Die ersten Trainings im Bereich Holz haben im Februar und März stattgefunden und waren große Erfolge! Der griechische Künstler Ilias Toliadis und zwei Maker und Designer aus Berlin haben in unserer Holzwerkstatt für Hochstimmung gesorgt!

Das Program NetWorks fördert nicht nur bestimmte Fähigkeiten, die bei der Suche oder Wahl zukünftiger Berufe einen Unterschied machen; wir gestalten zum ersten Mal in diesem Kontext eine offline und online Gemeinschaft, ein Netzwerk der Unterstützung zwischen Menschen, die bereits Teil des Arbeitsmarkts sind und denen, die Zugang dazu suchen. Die Ausschreibungen in den nächsten Monaten werden komplett unterschiedliche Berufsfelder betreffen - also bleibt auf dem Laufenden, vielleicht ist euer Bereich bald dabei!
Schatten - Einbrecher zerstört Strukturen und Equipment in Habibi.Works
Wir sind schockiert von der Tat eines jungen Mannes, der am Samstagabend Fenster und Türen von Habibi.Works zerstört und sich gewaltsam Zutritt in das Gebäude verschafft hat. Für die Dauer von 14 Minuten hat er in den verschiedenen Arbeitsbereichen unter anderem einen der 3D-Drucker, das Schutzglas des Lasercutter, Drucker, Computer, Küchenequipment und mehrere Holzmöbel zerstört oder beschädigt. Wir haben verschiedene handfeste Gründe zu der Annahme, dass es sich um einen jungen Mann aus dem Camp handelt, der uns während des Tages wütend und frustriert mehrfach mit einer solchen Tat gedroht hat. Eine fremdenfeindlich motivierte Tat schließen wir aus. Die Polizei wurde verständigt und ermittelt in dem Fall. Zwei unserer Teammitglieder hielten sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Gebäude auf, schafften es jedoch sich im Obergeschoss einzuschließen und wurden nicht verletzt. 

Die Wut einer Person kann nicht zerstören, was so viele Personen über zweieinhalb Jahre mit Überzeugung und Respekt aufgebaut haben. Dennoch ist es ein harter Schlag für alle, die sich für dieses Projekt einsetzen oder es jeden Tag nutzen. Die genauen Kosten für Reparaturen und Neuanschaffungen stehen noch nicht fest, werden aber in einem Bereich von 10.000 Euro bis 18.000 Euro liegen.  
Ganz im Sinne der zupackenden "Soup-and-Socks-Haltung" ist das Team bereits seit Sonntag mit Aufräum- und Reparaturarbeiten beschäftigt! Gleichzeitig haben wir jedoch auch beschlossen, uns Zeit zu nehmen um den Schock zu verarbeiten und unsere ohnehin strapazierten Energiereserven aufzuladen. In dieser und der nächsten Woche bleibt Habibi.Works daher für Nutzende geschlossen.

Wir halten euch auf dem Laufenden. Wer Fragen oder Anregungen hat, oder uns in diesem unerwarteten Kapitel unserer gemeinsamen Geschichte unterstützen möchte, kann sich jederzeit per Email an uns wenden! Vielen Dank.  

Mit besten Grüßen aus Griechenland, 

Mimi und das Habibi.Works - Team 
Jetzt spenden!
Soup and Socks
March 2019 - Light and Shadow over Habibi.Works
 
Dear Supporters,

we would have loved to focus only on all the positive and impressive moments of the past few weeks in this newsletter. Nonetheless, we need to inform you about a break-in to Habibi.Works, which occurred last Saturday the 23rd of March and in which a young man forcefully destroyed windows, doors and some of Habibi.Works most important equipment. Read more about this incident in the second half of the newsletter. The first part of the update gives you an overview over last weeks' highlights. 
Light: Projects, Experts and big Ambitions

In February and March, several amazing experts spent time in Habibi.Works to implemented a range of workshops together with people from the surrounding camps. Additionally, 21 runners are getting ready to tackle their longest run of their lives!
17 athletes and four team members from Habibi.Works are getting ready for their longest run yet: the marathon in Olympia on the 31st of March 2019. The athletes are running for their personal sense of achievement in a context of lack of perspectives and to raise awareness for the right of freedom of movement and self-determination. Support the campaign and donate here: https://igg.me/at/run4freedom
In February and March, external experts visited Habibi.Works to share their skills and knowledge in the sewing workshop and in the area of linocut and sculpting. 
 
The topic of the last Science Wednesday cycle was "The Human Body" - Teenagers and adolescence from the camp receive access to informal education and can expand their knowledge. And yes, you are seeing correctly; in the left picture, two young women dissect a cow heart. That's education outside the box. Since the first of February 2019, the program Science Wednesday is financially supporter by the Kreuzberger Kinderstiftung. 
Within the program NetWorks we are inviting one Greek and one international Team of experts every month to implement trainings for the target group of Habibi.Works. The first training and workshops in the area of carpentry and wood work have been held in February and March and have been a great success! The Greek artist Ilias Toliadis and two makers and designers from Berlin brought our wood workshop to new heights!

The program NetWorks does not only promote specific expertise and skills, which make a difference in the search or choice of future employment; for the first time in this context, we establish an online and offline community, a network of support between people who are already part of a the labor market and people who are trying to access it. The calls for proposals in the next months will focus on completely different working areas - so stay tuned, maybe our working area will be the next! 
 
Shadow - Young Man destroys Structures and Equipment in Habibi.Works 
We are shocked about the act of a young man who destroyed windows and doors of the building and forcefully and violently gained access to Habibi.Works on Saturday night. Within 14 minutes he destroyed things in different working areas, such as one 3D printer, the protection glass of the laser cutter, printer, computers, kitchen equipment and many wooden furniture items. We have strong reasons to believe that the young man is someone living in the refugee camp of Katsikas, including severe threats he made throughout the day. We rule out racist/ xenophobic motives of the act. The police was called and is investigating in the moment. Two of our team members were in the building in the moment of the incident, but managed to lock themselves in the upper floor, so they stayed unharmed.  

The anger and aggression of one individual can not destroy what so many people built with dedication and respect during the last 2.5 years. Still it is a harsh blow for everyone who contributed to the project or uses it on a daily basis. The exact costs for the repair work and replacement are not yet stated, but are expected to be between 10.000 and 18.000  euros. 
Just according to the hands on "soup and socks"- mentality, the team is busy since sunday with the cleaning of the space and the first repair work. In the same moment we decided to take some time for us in the team to process the shock and to refill our already strained  energy reserves. Therefor during this and probably also during the next week Habibi.Works will remain closed. 

We will keep you updated. If you have any questions, suggestions or if you want to support us in this unexpected chapter of Habibi.Works' story, feel free contact us any time via email!

Very best wishes from Greece, 

Mimi and the Habibi.Works - Team 
Donate now!
Copyright © 2019 Soup & Socks e.V., Alle Rechte vorbehalten.


Du willst keine E-Mails mehr von uns erhalten?
Du kannst deine Einstellungen aktualisieren oder dich direkt abmelden.

Email Marketing Powered by Mailchimp