Email wird nicht richtig angezeigt? Im Browser ansehen.

Allegra

graubündenBIKE meldet sich vor dem Jahresende ein letztes Mal. Nach der 3. graubündenBIKE-Tagung in Laax wurden 2 Trails im Kanton Graubünden international ausgezeichnet. Gleichzeitig bitten wir Sie uns bei der kommenden Kampagne für Begegnungen auf den Wander- und Bikewegen zu unterstützen.

 

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Darco Cazin, Allegra Tourismus, Projektleitung graubündenBIKE

Peter Stirnimann, Leiter Kantonale Fachstelle Langsamverkehr

 

Internationale Auszeichnung für Bündner Mountainbike-Trails

Im Rahmen des IMBA World Summit in Santa Fe, erhielten erstmals zwei Bündner Mountainbike-Trails internationale Auszeichnungen. Der 694 Runca-Trail in Flims Laax wurde als Flow Country Trail ausgezeichnet und ist weltweit der längste seiner Art. Die EPIC-Auszeichnung erhielt die Route 673 Bernina Express von Samedan nach Poschiavo. graubündenBIKE gratuliert den Preisträgern und freut sich über die internationale Anerkennung.

 

Begegnungen auf den Bündner Wegen 2013

Zur Qualitätssteigerung des Wegnetzes für alle Nutzer und zur Vermeidung von Konflikten setzt graubündenBIKE verschiedene Massnahmen zur Entflechtung um. Im kommenden Sommer werden diese Massnahmen durch eine Kampagne unterstützt, welche Wanderer und Biker für die gemeinsame Nutzung der Wege sensibilisieren soll. Das erarbeitete Sujet können Sie in ihren Publikationen - ob Prospekt, Website oder Plakat - kostenlos verwenden und hier anfordern.

 

Qualitätsprüfung der lokalen Bikerouten

Gemäss verschiedenen Umfragen ist die Signalisation der Bikerouten auch im Zeitalter von GPS für die meisten Biker immer noch sehr wichtig und damit auch ein wichtiger Teil des Bikeangebotes. graubündenBIKE beauftragte deshalb Pro Velo Graubünden damit, mit einer Befahrung die Signalisation der Routen zu überprüfen, welche von den Destinationen für die Publikation auf SchweizMobil angemeldet worden waren. Die Auswertung von 24 Routen zeigt leider, dass die Qualität der Wegweisung mehrheitlich ungenügend ist. Die Anmeldung von 8 Routen musste sogar ganz zurück gestellt werden. Von gesamthaft 1325 als notwendig beurteilten Wegweiser-Standorten waren 447 mangelhaft und 202 fehlten völlig. Lediglich 51 % konnten als einwandfrei bewertet werden.

Die Wegweisung der lokalen Bikerouten wurde mit sehr viel Aufwand durch die Gemeinden und einem 50%-Beitrag des Kantons erstellt. Der Unterhalt ist gemäss Strassengesetz Sache der Gemeinden. Die Destinationen sind dringend gebeten, die Qualität ihres Routenangebotes zusammen mit dem Gemeinden sicherzustellen. Wir werden auch nächstes Jahr weitere Qualitätskontrollen durchführen lassen.


1. Kongress Bike-Evolution in Chur

Vor dem testRIDE in Lenzerheide trifft sich die Mountainbike-Welt am 19./20. September 2013 in Chur. "Bike Evolution" ist das Motto des Kongresses, welcher die innovativsten Ansätze im Mountainbike-Tourismus und die progressivsten Zukunftsvisionen präsentieren wird. Für alle Bündner liegt dank dem von Chur Tourismus organisierten Kongress eine geballte Ladung von Wissen und Visionen aus der Mountainbike-Welt vor der Haustür bereit. Markieren Sie deshalb schon heute den 19. und 20. September rot in Ihrem Kalender!

 

Rückblick auf die 3. graubündenBIKE-Tagung

Die 3. graubündenBIKE-Tagung fand am 4. Oktober 2012 im Riders Palace in Laax statt. 85 Teilnehmer waren Teil der Veranstaltung, bei welcher der Austausch nicht zu kurz kam. Am Ende des Tages wurde über mögliche Zukunftsszenarien für den Mountainbike-Sport in Graubünden nachgedacht, wobei die Visionen vom kompletten Umbau des Wegenetzes bis hin zu einer Frauenmehrheit auf dem Bike reichten. Fotos der Tagung finden Sie hier.

 

Neuer Pumptrack und neuer Flowtrail

Der Pumptrack-Virus in Graubünden verbreitet sich weiter. In Chur wurde der jüngste Pumptrack eingeweiht, welcher von der Expertise von graubündenBIKE und dem Unterstützungsbeitrag von graubündenSPORT profitieren konnte. Eine filmische Startrunde auf dem Churer Pumptrack können Sie hier drehen. Finanzielle Beiträge von graubündenSPORT für neue Pumptracks sind weiterhin möglich.
In St. Moritz wurde im vergangenen Sommer der neuste Flowtrail im Kanton gebaut. Dieses Video des Corviglia Flowtrails kann helfen, die anstehenden Wintermonate ohne Mountainbike zu überbrücken.


Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum?

Immer wieder erreichen uns konkrete Fragen zu bestimmten Mountainbike-Themen, welche wir gerne beantworten. In Zukunft werden wir jeweils eine dieser Fragen im Projekt-Newsletter beantworten. Den Anfang macht eine immer wieder auftauchende Frage zum Thema Haftung.

Frage: Müssen die Weidezäune bei Querungen von Mountainbike-Routen sichtbar gekennzeichnet werden?
Antwort: Ja, mit dem Zaun schaffen der Landwirt oder das Alppersonal eine Gefahr für andere. Entsprechend sind sie haftbar, wenn diese Gefahr nicht deutlich gekennzeichnet wird, zum Beispiel mit einem graubündenBIKE-Warnwimpel (Bestellung von Warnwimpeln).



Sie erhalten diesen Newsletter als Vertreter einer Interessensgruppe im Rahmen des Projektes graubündenBIKE.

darco@allegra-tourismus.ch von diesem Newsletter abmelden | Ihr Profil aufdatieren

Kontakt:
Allegra Tourismus GmbH
Schweighofstrasse 409
CH-8055 Zürich

Email Marketing Powered by Mailchimp