Email wird nicht richtig angezeigt? Im Browser ansehen.

Allegra

Die neue Bikesaison wurde bereits lanciert. In Graubünden werden noch die letzten Bikekeller, Flowtrails und Transportdienste auf Hochglanz gebracht. graubündenBIKE hält zum Saisonauftakt neue Merkblätter im Handbuch bereit und lädt zu einer ganzen Reihe von Workshops, Studienreisen und Kursen ein.

Freundliche Grüsse,

Darco Cazin, Allegra Tourismus, Projektleitung graubündenBIKE

Peter Stirnimann, Leiter Kantonale Fachstelle Langsamverkehr, Gesamtleitung graubündenBIKE

 

Ein Pumptrack in Ihrer Gemeinde

Rund 25 Vertreterinnen und Vertreter aus Bündner Gemeinden konnten am 15. Mai 2012 an der HIGA den Pumptrack kennenlernen, welchen graubündenBIKE zusammen mit graubündenSPORT und graubünden bewegt präsentiert hat. 

Falls Sie die Realisierung eines Pumptracks in Ihrer Gemeinde in Betracht ziehen, sind verschiedene Punkte betreffend der Planung, Baubewilligung und Finanzierung zu berücksichtigen. Einen guten Überblick bietet dieses Merkblatt.

Übrigens, graubündenSPORT unterstützt von 2012-2015 die Finanzierung von Pumptracks mit einem Beitrag von bis zu maximal CHF 20‘000.-.

Unterstützende Unterlagen finden Sie zudem im Handbuch graubündenBIKE, beim BASPO oder bei der BFU.


Den Gepäcktransfer einfach organisieren

Der unbegleitete Gepäcktransfer von einer Destination zur anderen kann ein entscheidendes Element eines Mountainbike-Angebotes sein und ist gleichzeitig eine logistische Herausforderung für jeden Anbieter. In Zusammenarbeit mit PostAuto Graubünden und der RhB hat graubündenBIKE einen flächendeckenden Gepäcktransfer-Service entwickelt, welcher einfach, schnell und zuverlässig ist.

Der druckfrische Leitfaden "3.230 Gepäcktransfer" steht Ihnen ab sofort im Handbuch graubündenBIKE zur Verfügung und liefert Ihnen alle Informationen, um den neuen Gepäcktransfer-Service in Ihr Pauschalangebot zu integrieren oder individuell und direkt Ihren Gästen anzubieten.

 

Unterhalt von Mountainbike-Trails

Auch in diesem Jahr führt graubündenBIKE an verschiedenen Daten nützliche Workshops zu verschiedenen Mountainbike-Themen an. Am 20. Juli 2012 wird der Unterhalt von Mountainbike-Trails unter die Lupe genommen.

Mountainbike-Trails können dank richtigem Unterhalt nachhaltig gegen Wasser und Bremsschäden geschützt werden. Zusammen mit lokalen Gemeindevertretern zeigt graubündenBIKE während einem Tag (9.30 - 16.00 Uhr) im Oberengadin, welche Feinheiten dabei zu beachten sind.

Treffpunkt ist die Talstation Signal in St.Moritz um 9.30 Uhr. Da der Tag auf dem Mountainbike stattfindet, ist die entsprechende Ausrüstung mitzunehmen. Für Mittagsverpflegung ist gesorgt. Die Anmeldung erfolgt online unter diesem Link.

 

Ausbildungskurs für Mountainbike-Guides

Am 6. und 7. September 2012 haben Mountainbike-Guides aus dem Kanton Graubünden die Möglichkeit einen zweitägigen Kurs mit den Schwerpunkten Tourenplanung, Fahrtechnik und Graubünden zu besuchen.

Dank der Zusammenarbeit mit Swiss Cycling wird es möglich sein, diesen Kurs (bei einer allfälligen Weiterbildung) für die Ausbildung zum Swiss Cycling Guide Level 1 voll anzurechnen.

Alle weiteren Details zu den Ausbildungskursen erhalten Sie hier.

 

3. graubündenBIKE-Tagung am 4./5. Oktober 2012 in Flims Laax

Die nächste graubündenBIKE-Tagung findet am 4./5. Oktober 2012 in Flims Laax statt. Reservieren Sie dieses Datum in Ihrem Kalender.

Am Donnerstag, 4. Oktober 2012, finden wie in den vorangegangenen Austragungen spannende Vorträgen und Präsentationen statt. Dazu bleibt Ihnen genug Zeit um sich mit Ihren Kollegen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Am Freitag, 5. Oktober 2012, haben Sie die Möglichkeit an einer geführten Mountainbike-Tour die Region Flims Laax auf dem Bike zu erleben. In ein paar Wochen werden das genaue Programm und das Anmeldeformular publiziert.

 

Zaunfreies Biken in Graubünden

Zaundurchgänge auf Mountainbikerouten sind oft ein Hindernis und eine Gefahrenstelle. Deshalb sollten sie entsprechend gekennzeichnet sein. So können Mountainbiker den Zaundurchgang schon aus grosser Distanz wahrnehmen und gefahrenlos abbremsen. Im Handbuch graubündenBIKE finden Sie ab sofort ein nützliches Merkblatt, welches einen Überblick über die verschiedenen Lösungen für zaunfreies Biken bietet, einschliesslich der jeweiligen Bezugsquellen.

Weiterhin über graubündenBIKE zu beziehen sind Warnwimpel, die graubündenBIKE-Klingel und das Respekt-Schild.


Richtig signalisieren ist anspruchsvoll
auch dieses Jahr ist die Fachstelle Langsamverkehr in den Sommermonaten auf Kontrollfahrt, schwergewichtig auf den nationalen und regionalen Radwander- und Mountainbikerouten. Dabei werden gemeldete und neu erkannte Mängel an der Wegweisung - wenn möglich - gleich behoben. Mit der wachsenden Routenanzahl wird die Planung und Umsetzung der Wegweisung immer anspruchsvoller. Auch hier gilt: so viel wie nötig, so wenig wie möglich. Im Handbuch Langsamverkehr finden sich alle notwendigen Angaben. Die BAW und die Fachstelle beraten gerne bei Fragen zur Signalisation.

Sie erhalten diesen Newsletter als Vertreter einer Interessensgruppe im Rahmen des Projektes graubündenBIKE.

darco@allegra-tourismus.ch von diesem Newsletter abmelden | Ihr Profil aufdatieren

Kontakt:
Allegra Tourismus GmbH
Lessingstrasse 1-3
CH-8002 Zürich

Email Marketing Powered by Mailchimp