47a2e8bd-2cf3-476b-90d9-1d199772c33b.png6504bf7e-75f0-4305-95de-bedbb4a3283e.pnge6aa7396-3898-4a51-8be1-cf2d9419bc79.png

Manchmal führen nur Umwege zum ersehnten Ziel, weil man dieses vielleicht nicht klar genug fokussiert hat oder die Hindernisse auf dem Weg grösser waren als erwartet. Die letzten Monate waren für mich zeitweise eine grosse Herausforderung. Da hilft mir jeweils nur tief durchzuatmen und entschlossen zum Sprint anzusetzen. Plötzlich fliegt auch der höchste Berg einfach vorbei und ich kann im Flow der Abfahrt neue Energie tanken. Unser Team ist temporär etwas geschrumpft. Dafür ist das Auftragsbuch reichlich gefüllt: Ich zeichne schon an den Veloprojekten meiner Kundschaft für den Spätsommer 2019.

Viel Spass beim Sprinten
bis bald Patrik

 

Damenvelo: Mythen und Legenden

3ed60b97-57c1-4947-9f3b-6cc880906cc8.jpg„Frau benötigt ein spezielles Velo mit einem kürzeren Oberrohr, damit sie aufrechter sitzt“.

Die Industrie und der Handel wird nicht müde, diese Urban Legend immer wieder zu wiederholen. Der Gehalt an Wahrheit steigt dadurch jedoch nicht. Aber - viele glauben diesen Unsinn oder tragen selber dazu bei, dass sich diese Behauptung hartnäckig hält.

Ich vermesse seit 11 Jahren Frauen und Männer, und konstruiere auf Grund dieser erhobenen Daten massgeschneiderte Velos. Das Geschlecht ist für die Konstruktion eines Velorahmens nicht relevant: Die individuellen physiologischen Eigenschaften und die persönlichen Präferenzen hingegen schon. Und genau das macht den Unterschied, ob das Velo für den Menschen exakt passt (oder – nicht).

Doch wieso gibt es Velos und explizite „Damenvelos“?

-->weiter lesen

Erfahrungsbericht: Nicole mit ihrem Sleipnir

3ed60b97-57c1-4947-9f3b-6cc880906cc8.jpgAn einem heissen, aber windigen Nachmittag Ende September auf der Passhöhe des Passo della Cisa am nördlichsten Zipfel der Toskana angekommen - was für ein Hochgefühl! Der Blick auf die umliegenden Berge des Appenin ist einfach grandios.

Mein neuer Sleipnir von 47° Nord hatte mich von Rom bis hierher gebracht; es fühlte sich ganz natürlich und leicht an, auf diesem Velo die hügelige Landschaft der Toskana zu durchqueren. Die fein abgestufte Schaltung des Pinion Getriebes bewährte sich in der Ebene gleichwohl wie bei steilen Anstiegen: Die etwas höhere Sitzposition und die 1.75 Zoll breiten Reifen erwiesen sich vor allem auf Offroad-Strecken als angenehmer Vorteil. Dadurch machte mein Velo die Reise durch Italien erst richtig zum Genuss!

Zurück in der Schweiz und wieder im Alltag bin ich überglücklich, mit diesem ganz auf mich und meine Körpermasse abgestimmten Meisterwerk.

-->mehr Erfahrungberichte

Tourenpneu: Leichterlauf aus Japan

3ed60b97-57c1-4947-9f3b-6cc880906cc8.jpgDer Panaracer Pasela ist ist ein Geheimtipp unter den Tourenreifen. Er überzeugt durch sein superleichtes Gewicht und seine hervorragenden Rolleigenschaften.
Der zähe ProTite Pannenschutz unter der Lauffläche erschwert das Eindringen von spitzigen Gegenständen wie Glassplitter, Nägel, Schrauben etc.

Die 400D Cord Karkasse verbessert die Schnittfestigkeit der Reifenflanken und verleiht dem Pasela eine hohe Stabilität bei geringem Gewicht. Das langlebige und abriebfeste Profil mit dem fast durchgehenden Mittelstreifen minimiert den Rollwiderstand. Das feine Diamant Reifenprofil sorgt für guten Grip bei Nässe.

Den Pasela gibt es exklusiv bei uns im Laden oder direkt im --> Shop

Handwerk 2.0: 47° Nord wurde für den 11. BLC nominiert

3ed60b97-57c1-4947-9f3b-6cc880906cc8.jpgUnter dem Motto «Handwerk 2.0» sucht der elfte Bike Lovers Contest 2019 Ansätze, wie das Fahrradbau-Handwerk mit heutigen Möglichkeiten auf einem neuen Level interpretiert werden kann. 47° Nord wird mit einem eigenen Werk am Wettbewerb teilnehmen, welcher vom 29. bis am 31. März 2019 im Rahmen des Urban Bike Festivals in Zürich stattfindet.

Deshalb bleibt mein Laden am Freitag 29. März 2019 geschlossen ich freue mich sehr, Dich in Zürich bei mir zu begrüssen.

-->mehr Infos